ÖAMTC: Innerer Währinger Gürtel am kommenden Wochenende gesperrt

Umstellung des Fly-over auf der Tangente

Wien (OTS) - Zeit und viel Geduld wird derzeit den Autofahrern auf dem Gürtel in Wien abverlangt. Neben der Engstelle auf dem Inneren Neubaugürtel kommt nun ein weiteres Nadelöhr dazu.

Nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale wird von Freitag (8. Juli) 20 Uhr, bis Montag (11. Juli) 5 Uhr, der Innere Währinger Gürtel im 9. Bezirk ab der Severingasse - kurz nach dem AKH -gesperrt. Grund ist der Austausch einer doppelten Weichenanlage im Kreuzungsbereich Währinger Straße / Währinger Gürtel.

Umgeleitet wird örtlich über die Severin- und Schlagergasse. Autofahrer, die Richtung Gürtelbrücke bzw. 19. Bezirk unterwegs sind, können laut ÖAMTC auch über Lazarettgasse - Spitalgasse - Nußdorfer Straße zum Gürtel ausweichen.

Ab Mittwochabend (6. Juli) bis Freitagabend (8. Juli) wird der Gürtel ab der Severingasse auf zwei Fahrspuren eingeengt. Im Zusammenhang mit den Gleisbauarbeiten wurde bereits die Währinger Straße stadteinwärts, zwischen Gürtel und Schlagergasse, gesperrt.

Umstellung Fly-over von Samstag auf Sonntag

Nach Meldungen des ÖAMTC wird am Wochenende auch die Tangente
(A 23) in den Nachtstunden gesperrt. Samstag (9. Juli) 22 Uhr bis Sonntag
(10. Juli) 7 Uhr: Sperre der A 23 in beiden Richtungen im Bereich des Knoten Kaisermühlen (Km 13,8 bis 13,6). Beschilderte Umleitung Richtung Gänserndorf, Stadlau und Kagran über den Knoten Kaisermühlen zum Stadlauer Tunnel. Richtung Süden werden die Autofahrer am Pannenstreifen vorbeigeführt.

Aktuelle Verkehrsinfos: www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Schluss)
La

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: ++41-1-71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | A0X0010