Niederwieser: Sprachförderaktion der Regierung ist unzureichend

80 Euro vom Bund decken nur zehn Prozent der Kosten

Wien (SK) Als "leider unzureichend" bezeichnet SPÖ-Bildungssprecher Erwin Niederwieser die heute im Ministerrat beschlossene Maßnahme zur sprachlichen Frühförderung. "80 Euro als Draufgabe des Bundes zum Förderprogramm reichen nicht aus, um die notwendige sprachliche Frühförderung der Kinder in Gang zu bringen. Damit werden lediglich zehn Prozent der tatsächlichen Kosten abgedeckt", so Niederwieser Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Der SPÖ-Bildungssprecher erläuterte, dass Frühförderung sehr individuell sein müsse und nur in kleinen Gruppen - maximal fünf Kinder - erfolgen könne. Niederwieser rechnet vor: "Bei rund 100 Stunden für ein Jahr, das sind nicht mehr als zwei Stunden in der Woche, zahlt das Bildungsministerium also 66 Cent pro Stunde. Rechnet man Gruppen von bis zu fünf Kindern und 40 Euro Kosten je Stunde, dann gehen sich gerade einmal zehn Stunden aus. Der 'großzügige' Bundes-Scheck von 80 Euro deckt im besten Fall zehn Prozent der Kosten. Den Löwenanteil haben Eltern, Gemeinden und Länder zu begleichen."

Das SPÖ-Konzept zur Frühförderung setze im Gegensatz dazu bei der Aus- und Weiterbildung der KindergärtnerInnen an. Außerdem schlägt die SPÖ vor, Sprachtests bereits in die Untersuchungen für den Mutter-Kind-Pass einzubauen und Sprachtherapie ab dem Zeitpunkt anzusetzen, wo es notwendig ist. Die Förderung im Kindergarten würde den Gemeinden übertragen, dafür würde der Bund aber über ein Vorschuljahr die Kosten ab dem 5. Lebensjahr zur Gänze übernehmen. Dieses Konzept entspreche auch weitgehend den Vorschlägen der Zukunftskommission.

"Schade, dass sich Bildungsministerin Gehrer nicht an die Empfehlungen der von ihr selbst eingesetzten Kommission hält, sondern lieber Zuflucht in einem inzwischen längst verworfenen Modell sucht", so der SPÖ-Bildungssprecher abschließend. (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0013