Neue Mitglieder im Österreichischen Wissenschaftsrat

Wien (OTS) - Forschungsministerin Elisabeth Gehrer stellte heute mit Dr. Joachim Kappel und Dr. Walter Berka zwei neue Mitglieder im österreichischen Wissenschaftsrat vor.
Ministerin Gehrer zu den zwei neuen Mitgliedern: "Sowohl bei Dr. Berka als auch bei Dr. Kappel handelt es sich um hervorragende Experten, die für die wichtige Tätigkeit im Wissenschaftsrat bestens geeignet sind".

o.Univ.-Prof. Dr. Walter Berka wurde 1948 geboren. 1982 habilitierte er sich mit einer Schrift zum Thema "Persönlichkeitsschutz und Medienfreiheit" für Allgemeine Staatslehre, Verfassungs- und Verwaltungsrecht. Von 1992 bis 1994 war Walter Berka Ordentlicher Professor für Öffentliches Recht an der Universität Linz und Vorstand des Instituts für Verwaltungsrecht. 1994 wurde er an die Uni Salzburg auf ein Ordinariat für Allgemeine Staatslehre, Verwaltungslehre, Verfassungs- und Verwaltungsrecht berufen, wo er seither am Institut für Verfassungs- und Verwaltungsrecht arbeitet. Walter Berka war von 1998 bis 2003 Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg und ist seit 2004 korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Dr. Joachim Kappel wurde 1960 geboren. Nach dem Studium der Rechts-und Wirtschaftswissenschaften an der Uni Innsbruck und dem Studium des Deutschen Privatrechts an der Uni München absolvierte Joachim Kappel an der University of Michigan Law School das Post-Graduatestudium mit Schwerpunkt für Internationale Handels- und Wirtschaftsbeziehungen, Körperschaftsrecht und Kartellgesetz. Seit 2004 ist Joachim Kappel geschäftsführender Partner in einem Großunternehmen, das sich mit der Entwicklung und Koordination von Aktivitäten in Mittel- und Osteuropa beschäftigt.
Dr. Joachim Kappel ist stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums der Österreichischen Nationalbibliothek sowie Lektor beim Institut für Unternehmensführung an der Uni Innsbruck.

Innovativer Wissenschaftsrat
Der Österreichische Wissenschaftsrat, der aus zwölf Personen besteht und von Dr. Jürgen Mittelstraß geleitet wird, ist ein unabhängiges Gremium, das mit dem Universitätsgesetz 2002 zur Beratung der Bundesregierung im Bereich der Wissenschafts- und Hochschulentwickung geschaffen wurde. Ministerin Gehrer zur Arbeit des Wissenschaftsrates: " Auf Grund seiner internationalen Erfahrungen hat sich der Wissenschaftsrat bereits mehrfach im österreichischen Universitäts-und Wissenschaftssystem etabliert".

Joachim Kappel und Walter Berka folgen den bisherigen Mitgliedern des Wissenschaftsrates, Dr. Wolfgang Mantl und Dipl. Ing. Jochen Ziegenfuß, nach.

nnn
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Pressebüro
Tel.: (++43-1) 53 120-5002

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BWK0001