Mohawk Industries Inc. übernimmt Unilin Holding NV

Calhoun, Georgia (ots/PRNewswire) - Mohawk Industries Inc. (NYSE:
MHK) gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine endgültige Übernahmevereinbarung mit Unilin Holding NV, einem führenden, in Belgien ansässigen Hersteller und Anbieter von Laminat-Bodenbelägen abgeschlossen hat. Unilin verzeichnete nach belgischer Rechnungslegungsmethode einen Jahresverkaufsumsatz in Höhe von ca. 837 Mio. Euro (1,0 Mrd. USD) und eine EBITDA-Marge in Höhe von über 29 %. Die Transaktion wird mit ca. 2,2 Mrd. Euro (2,6 Mrd. USD) bewertet, einschliesslich der Netto-Kassenbestände von 28 Mio. Euro (33 Mio. USD).

Jeffrey S. Lorberbaum, Vorsitzender und Chief Executive Officer von Mohawk, sagte: "Die Übernahme von Unilin ist der zweite wichtige Schritt zur Diversifizierung in Richtung eines umfassenden Bodenbelag-Unternehmens. Durch die Übernahme von Dal-Tile im Jahre 2002 wurde Mohawk zum grössten Anbieter von Keramikfliesen in den USA. Seit diesem Zusammenschluss konnten wir den Marktanteil vergrössern, die Kosten reduzieren und die Dal-Tile Verkaufsumsätze auf 15,4 % CAGR gegenüber 2001 erhöhen. Wir haben den Kundenstamm erweitert, die Produktreihe ausgebaut, die Verkaufsförderung und den Kundendienst verbessert.

"Laminat-Bodenbeläge haben in den letzten zehn Jahren in Europa ein aussergewöhnliches Wachstum und einen steigenden Marktanteil erlebt und der US-Markt, der sich im Jahre 2004 auf 1,2 Mrd. USD belief, wuchs seit 2003 um 24 % und wird in Zukunft voraussichtlich jährlich über 15 % zulegen. Unilin ist führend im Bereich hochwertiger Laminate und nimmt sowohl in den USA als auch in Europa eine starke Marktposition ein. Unilins starke Marktposition und die hohen Margen spiegeln die überragende Leistung des aktuellen Betriebsmanagementteams wider, das mit Quick-Step eine der anerkanntesten Marken entwickelt hat".

Lorberbaum fuhr fort: "Mit Unilin erhält Mohawk ein genaue Kenntnis des europäischen Bodenbelagsmarktes und einmalige Vertriebsmöglichkeiten über den hochqualifizierten, spezialisierten Einzelhandel. Darüber wâchst Unilins Marktanteil in den USA und das Unternehmen schliesst gerade den Ausbau einer neuen Bodenbelagsfabrikanlage ab. Unilin ist mit seiner modernen HDF-Paneel Fabrik in North Carolina der einzige vertikal integrierte Laminat-Produzent in den USA. Wir beabsichtigen, die Quick-Step Marke über die vorhandenen Vertriebsstrukturen und den Kundenstamm weiter zu fördern. Darüber hinaus werden neue Marken und Produkte eingeführt werden, um den Bedarf am Markt abzudecken. Mohawk wird seinerseits zu Unilins Erfolg dank eines unvergleichlichen US-Vertriebsnetzes und der Möglichkeit, den Marktanteil in den USA schnell zu vergrössern, beitragen. Durch Unilin kommen auch das Dachisolierungs- und andere Holz-Paneel-Geschäfte mit hochwertigen Anwendungen hinzu. Unilin entwickelt und verfügt über bedeutende Patente in der Laminat-Herstellung, die laufend Lizenzzahlungen erzeugen.

"Das aktuelle Management wird Unilin weiter leiten und bedeutend in Mohawk investieren. So beabsichtigen wir, Frans De Cock, Vorstandsvorsitzender von Unilin, in den Vorstand von Mohawk aufzunehmen".

De Cock sagte: "Wir sind aufgrund unserer überlegenen Qualität, unserer konkurrenzfähigen Produkte und unserer innovativen Technologien gewaltig gewachsen. Unilins Innovationsvermächtnis verschafft Mohawk Zugang zu vielen der entscheidenden Technologien, die die Nachfrage der Verbraucher nach Laminat-Bodenbelägen in den letzten zehn Jahren angetrieben haben, u.a. die Technologien des Unternehmens für Direktdruck-Laminate, das patentierte, klebfreie Uniclic Verlegesystem, angeschrägte Kanten, geschabter Oberflächeneffekt und vieles andere mehr. Wir sind von Mohawks Betriebs- und Finanzerfolg sehr beeindruckt und freuen uns, nun zur Mohawk Familie dazu zu gehören".

Die Transaktion wird voraussichtlich leicht anteilswertsteigernd sein, bevor Synergien im Jahre 2006 greifen. Obwohl wir im ersten Jahr keine bedeutenden Synergien erreichen werden, sind wir doch davon überzeugt, dass es viele Möglichkeiten gibt, das gemeinsame Geschäft zu verbessern, u.a. durch: 1. Beschleunigung der Marktdurchdringung der Unilin Produkte, 2. Ausnutzen der Marken und des Vertriebs von Mohawk, 3. Ausnutzen der Produktionsmöglichkeiten von Unilin in den USA und 4. Öffnung für ein Wachstum von Mohawk in Europa

Die Kombination von Mohawk, Unilin und Dal-Tile wird unsere Marktstellung weiter ausbauen und zu einem starken Gesamtunternehmen führen.

Die Übernahme, die vom Verwaltungsrat von Mohawk und von Unilins Aktionären einstimmig bestätigt wurde, wird voraussichtlich im vierten Quartal 2005 abgeschlossen werden und unterliegt der behördlichen Zulassung und anderen Abschlussbedingungen. Lehman Brothers waren die exklusiven Finanzberater von Mohawk und haben für die Transaktion eine Fairness Opinion abgegeben. Einige der Aussagen in den unmittelbar vorausgehenden Absätzen, insbesondere diejenigen, die künftige Leistungen, Geschäftsaussichten, Wachstum und Betriebsstrategien, vorgesehene Übernahmen und Ähnliches vorwegnehmen sowie diejenigen, die Begriffe wie "glauben", "vorwegnehmen", "vorhersagen", "schätzen" oder ähnliche Ausdrücke enthalten, sind zukunftsweisende Aussagen ("forward-looking statements"). Für diese Aussagen beansprucht Mohawk den Safe-Harbor-Schutz für zukunftweisende Aussagen, wie er im US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahre 1995 vorgesehen ist. Es kann keine Sicherheit bezüglich der Korrektheit zukunftsweisender Aussagen geben, weil diese auf zahlreichen Annahmen beruhen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Folgende wichtige Faktoren können dazu führen, dass künftige Ergebnisse anders ausfallen: Veränderungen der wirtschaftlichen oder branchenbezogenen Lage, Wettbewerb, Preise für Rohstoffe und Energie, zeitlicher Verlauf und Höhe der Kapitalausgaben, Übernahmen und Aufkäufe, Einführung neuer Produkte, Betriebsrationalisierungen und andere Risiken, die in Mohawks Berichten an die SEC und in anderen Veröffentlichungen erläutert werden.

Mohawk ist ein führender Anbieter von Bodenbelägen für den Wohn-und Gewerbebereich. Mohawk bietet ein komplette Auswahl an Tufting-und gewebten überbreiten Teppichen, Keramikfliesen, Holz-, Stein-, Vinyl-Laminaten, Vorlegern und anderen Produkten für die Wohnung. Diese Produkte werden unter den erstklassigsten Markennamen der Branche vermarktet, u.a. Mohawk, Karastan, Ralph Lauren, Lees, Bigelow, Dal-Tile und American Olean. Mohawks einmaliges Verkaufsförderungs- und Marketingsystem hilft unseren Kunden, die Träume des Verbrauchers zu realisieren. Mohawk bietet erstklassigen Service mit einer eigenen LKW-Flotte und über 250 lokalen Verteilungsstellen.

Unilin ist ein führender Hersteller, Lieferant und Anbieter von Laminat-Bodenbelägen in Europa und den USA. Unilin ist einer der Pioniere im Bereich der Laminat-Bodenbelagstechnologie und hat das patentierte, klebfreie Uniclic Verlegesystem und eine Vielzahl anderer bahnbrechender Technologien entwickelt. Das Unternehmen produziert auch Dachisolationen und andere Holzpaneele. Das in Belgien ansässige Unternehmen hat über 2.400 Mitarbeiter, hauptsächlich in Belgien, Frankreich, den Niederlanden und den USA. Unilin vertreibt seine Laminat-Bodenbeläge unter dem Quick-Step Markennamen über unabhängige Vertriebshändler. Am Dienstag, den 5. Juli, um 14:00 Uhr Ortszeit US-Ostküste (Eastern Time) wird eine Audiokonferenz abgehalten. Die Einwahlnummer lautet +1-800-603-9255 für lokale US-Anrufer und +1-706-634-2294 für internationale Anrufer. Bis Dienstag, den 12. Juli 2005, wird eine Aufzeichnung der Konferenz zur Verfügung stehen, die von lokalen US-Anrufer über die Telefonnummer +1-800-642-1687 und von internationalen Anrufern über +1-706-645-9291 unter Angabe der Konferenz-Identifizierung 7651661 angehört werden kann.

Website: http://www.mohawkind.com

Rückfragen & Kontakt:

Ansprechpartner: Frank H. Boykin, Chief Financial Officer von Mohawk
Industries Inc., Tel.: +1-706-624-2695

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0006