Pädagogische Wochen 2005 in Niederösterreich

260 Fortbildungsveranstaltungen für mehr als 5.792 Teilnehmer

St. Pölten (NLK) - Die als "Pädagogische Wochen" bezeichneten Fortbildungsveranstaltungen für niederösterreichische Lehrer werden bereits seit mehreren Jahren vom Pädagogischen Institut des Bundes für Niederösterreich durchgeführt. Der Großteil der Weiterbildungsangebote findet in den ersten und letzten beiden Wochen der Sommerferien statt. Im heurigen Jahr werden in diesem Rahmen insgesamt 260 Veranstaltungen durchgeführt, an denen 5.792 Pädagogen teilnehmen. "Die Lehrerförderung hat große Bedeutung in Niederösterreich", meint der Amtsführende Präsident des NÖ Landesschulrats, Adolf Stricker.

Die Themenschwerpunkte des Fortbildungsangebots sind u. a. Persönlichkeitsbildung, Informatik, Lehr- und Lernmethoden, Leibeserziehung, Lese-, Rechnen- und Rechtschreibstrategien oder Verhaltensauffälligenpädagogik. Die übrigen Angebote betreffen spezifische Seminare für Lehrer an höheren Schulen sowie Seminare für Neulehrer und Unterrichtspraktikanten. Zusätzlich finden fünf Veranstaltungen in östlichen Nachbarländern statt, umgekehrt nehmen Pädagogen aus diesen Ländern an spezifischen Veranstaltungen in Niederösterreich teil. Die diesjährigen "Pädagogischen Wochen" enden am 2. September.

Für Lehrer im Pflichtschulbereich sind 15 Stunden Fortbildung im Jahr verpflichtend. 2004 besuchten insgesamt 55.686 Lehrer 2.967 Veranstaltungen. 80 Prozent dieser Angebote fanden in der unterrichtsfreien Zeit statt.

Nähere Informationen: Landesschulrat NÖ, Wolfgang Juterschnig, Telefon 02742/280-5031.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007