Grüne Wien: Linux im Bildungsbereich verstärkt einsetzen

Ringler: "Freie Software für eine freie Stadt!"

Wien (OTS) - Anlässlich der heutigen Präsentation des Wiener Linux Desktops zeigt sich Marie Ringler, Technologiesprecherin der Wiener Grünen erfreut, dass die Stadt Wien hier erste Schritte setzt. "Allerdings gibt es noch viel zu tun", so Ringler, "der Einsatz von Linux auf den Arbeitsplätzen der Wiener BeamtInnen kann nur der erste Schritt sein, besonders im Bildungsbereich fehlen noch notwendige Maßnahmen". Ringler kritisiert in diesem Zusammenhang den Ankauf von Microsoft-Lizenzen in der Höhe von 800.000 Euro für die Wiener Schulen vor einigen Monaten.

"Wenn der Linux-Einsatz ernst gemeint werden soll, dann muss besonders in Schulen und Kindergärten darauf geachtet werden, dass auf das Linux-System umgestiegen wird. Dafür muss die Stadt Wien sorgen", so Ringler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Klaus Zellhofer
Tel.: (++43-1) 4000 - 81821
Mobil: 0664 83 17 401
klaus.zellhofer@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001