Elektronische Rechnungslegung - AUSTRIAPRO präsentiert Pilotprojekt und Best Practice: 13.7., 10.30 Uhr, WKÖ

Wien (PWK/Aviso) - Elektronische Rechnungen mühelos senden, empfangen und die Rechnungsdaten medienbruchfrei in die eigene Finanzbuchhaltung integrieren - so lässt sich der maximale Vereinfachungs- und Kostensenkungseffekt erzielen. Dazu ist allerdings ein allgemein anerkannter Rechnungsstandard nötig. AUSTRIAPRO präsentiert mit "ebInterface" das Pilotprojekt zur elektronischen Rechnungslegung in Österreich.

Am 13. Juli findet in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) der "ebInterface"-Infotag statt. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, sich aus erster Hand von Experten über die Möglichkeiten zu informieren, elektronische Rechnungen optimal für Geschäftsprozesse zu nützen. Anmeldungen zur Teilnahe sind bis 11. Juli per E-Mail an margit.mihalyi@wko.at möglich.

Die Vertreter/-innen der Medien laden wir recht herzlich zu einem P R E S S E G S P R Ä C H

Zeit: Mittwoch, 13.Juli 2005, 10.30 Uhr
Ort: Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien, Leopold Maderthaner-Saal

Dabei wird "ebInterface" vorgestellt und es werden Best Practise-Beispiele zu dessen Implementierung präsentiert.

AUSTRIAPRO ist ein Verein zur Förderung des elektronischen Datenaustausches zwischen Unternehmen in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Mehr zu AUSTRIAPRO gibt es auf www.austriapro.at. Das AUSTRIAPRO-Projekt "ebInterface" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft gefördert. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
E-Center
Dr. Gerhard Laga
Tel.: (++43) 0590 900-4203
Fax: (++43) 0590 900-14203
ecenter@wko.at
http://wko.at/ebusiness

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001