Wiener Designer punkten bei der Pariser Fashion Week

departure unterstützt Präsenz im Zentrum der Modewelt

Wien (OTS) - "Ein großer Teil der Modedesigner, die sich derzeit bei der Pariser Fashion Week präsentieren, können dies mit Unterstützung der Stadt Wien tun. Der internationale Erfolg der Designer bestätigt auch den Weg von departure, Österreichs erster Wirtschaftsfördereinrichtung für die Creative Industries, auf den Bereich Mode zu setzen", erklärte departure-Geschäftsführer Norbert Kettner am Dienstag.

Seit 1. Juli präsentieren sich die europäischen Modedesigner im Rahmen der Pariser Fashion Week, unter ihnen Wendy & Jim, die am 2. Juli mit RISK ihre neue Sommerkollektion für Männer im Palais de Tokyo zeigten und den Showroom bis 8. Juli bespielen. Die spektakuläre Präsentation wurde von Wendy & Jim in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Künstler Peter Kogler entwickelt. Wendy & Jim zählen zu den bekanntesten Modedesignern, die von departure gefördert wurden. Weitere departure-Geförderte, die in Paris antraten, sind unter anderem Petar Petrov - ebenfalls mit seiner neuen Herrenkollektion - und fabrics interseason. Florian Ladstätter, ein seit der departure-Förderung von Wien aus agierender, bereits international renommierter Schmuckdesigner, präsentierte seine neuesten Kreationen im Institute de Mexico.

Weitere interessante Designer, die mit Unterstützung von Unit F in Paris präsentierten, waren RVSA (Anna Aichinger und Rainer Milalkovits), Ute Ploier und Hartmann Nordenholz sowie Nicolas Andreas Taralis und Edith A’Gay. Aktuelle Informationen zu den neuen Kollektionen finden Sie auf den Homepages der Designer http://www.petarpetrov.com/ , http://www.fabrics.at/ , http://www.wujsympathisant.com/ , http://www.beatica.com/ , http://www.unit-f.at/ .

"Damit ist der erste Beweis geliefert, dass es richtig war, in unseren Förderprogrammen internationale Präsentation von Kollektionen zu berücksichtigen", zeigt sich Norbert Kettner zufrieden. departure konzentriert sich auf die Förderung kreativer Ideen in den Bereichen Mode, Musik, Design und Multimedia zur Entwicklung wirtschaftlich nachhaltiger Projekte am Standort Wien. Vier Mal pro Jahr werden im offenen Förderprogramm Mittel bewilligt, ein spezieller Themencall wird heuer im Herbst für den Bereich "Design" ausgeschrieben. Aktuelle Informationen zu departure und den Förderprogrammen finden Sie unter http://www.departure.at/ . (Schluss) sta

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Alfred Stalzer
departure-Public Relations
A-1040 Wien, Weyringergasse 17/2
Tel.: +43 1 505 31 00, Fax: +43 1 505 31 10
alfred.stalzer@aon.at
Norbert Kettner
departure-Geschäftsführer
departure wirtschaft, kunst und kultur gmbh
A-1030 Wien, Maria-Jacobi-Gasse 1
Tel.: +43 1 4000-87100, Fax: +43 1 4000-87109
office@departure.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002