OMV bietet mit e-loading innovatives Kundenservice

- Wertkartenhandys an OMV Tankstellen aufladbar - OMV als Vorreiter am Convenience Markt - OMV Tankstellen als multifunktionale Dienstleistungszentren

Wien (OTS) - Ab sofort bietet die OMV ihren Kunden als erstes Tankstellenunternehmen in Österreich die Möglichkeit, flächendeckend an rund 300 ihrer Tankstellen Wertkartenhandys der großen heimischen Netzbetreiber mittels e-loading aufzuladen. Wertkartenbesitzer können ihr Gesprächsguthaben bei den OMV Tankstellen erhöhen. Damit baut die OMV ihr Dienstleistungsangebot auf den Stationen weiter aus und bietet ihren Kunden noch mehr Mobilität. Das neue OMV Dienstleistungsservice e-loading wird in Zusammenarbeit mit der Firma Lekkerland umgesetzt.

"Unser Ziel ist es, den vielfältigen Bedürfnissen unserer Kunden optimal gerecht zu werden", so Peter Krammer, Leiter des österreichischen OMV Tankstellengeschäfts. "Mit e-loading erweitern wir als erstes und einziges Tankstellenunternehmen in Österreich das Dienstleistungsangebot an unseren Tankstellen um ein neues attraktives Produkt. Neben tanken und einkaufen bei VIVA können unsere Kunden jetzt auch einfach und schnell ihre Wertkartenhandys aufladen".

E-loading ist der neueste Trend im Bereich Prepaid und bietet in Zukunft ein wichtiges Distributions- und Zahlungssystem für vorausbezahlte Produkte wie Telefonwertkarten, Internetwertkarten, Eintrittstickets oder für Downloads von Klingeltönen und Handyspielen. Erfolgte bisher die Aufladung des Gesprächsguthabens über den Verkauf von entsprechenden Wertkarten und dem Freirubbeln des PIN, funktioniert e-loading ganz einfach. Wertkartenbesitzer nennen an der Kassa Produkt und Betrag und bezahlen dafür. Anschließend erhält der Kunde einen Beleg vom e-loading Terminal mit einem PIN Code. Durch Eingabe des PIN Codes in das Mobiltelefon wird das jeweilige Guthaben um den gekauften Wert erhöht.

Albin Lintner, Vorstandsvorsitzender Lekkerland Österreich: "Mit OMV haben wir einen starken Partner für die Installierung des neuesten Distributions- und Zahlungssystem im Prepaid Bereich gefunden. E-loading funktioniert einfach und schnell und bringt allen Beteiligten eine Win-Win Situation. Der Betreiber der e-loading Station erweitert sein Produktsortiment und für den Kunden bedeutet e-loading mehr Komfort und mehr Mobilität."

Hintergrundinformationen:

Der Prepaid Mobilfunkmarkt

In Österreich hat der Mobilfunkmarkt einen Gesamtwert von EUR 450 Millionen. Der Anteil von e-loading betrug 2004 an die EUR 90 Millionen und wird für 2005 auf mehr als das Doppelte geschätzt. Der e-loading Wert wird sich voraussichtlich im Jahr 2007 mit dem Gesamtwert decken. Im Vergleich zu Österreich werden in Deutschland über 55 Millionen Mobiltelefone benützt und über die Hälfte davon sind Prepaid-Handys. Das Marktvolumen in Deutschland beträgt ca. EUR 4,5 Mrd im Jahr. OMV Deutschland hat schon letztes Jahr die e-loading Möglichkeit an ihren Tankstellen flächendeckend angeboten und dadurch zusätzliche Kunden gewonnen.

OMV Aktiengesellschaft:

Mit einem Konzernumsatz von EUR 9,88 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 6.475 im Jahr 2004 sowie einer Marktkapitalisierung von rund EUR 10 Mrd ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsenotierte Industrieunternehmen Österreichs. Als führendes Erdöl- und Erdgasunternehmen Mitteleuropas ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 13 Ländern tätig mit dem Ziel den Marktanteil bis 2008 auf 20% zu erhöhen. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 18 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Im Bereich Erdgas verfügt die OMV über Speicher, ein 2.000 km langes Leitungsnetz und transportiert jährlich 43 Mrd m" in Länder wie Deutschland oder Italien. Die OMV besitzt integrierte Chemie- und Petrochemiebetriebe und ist zu 25% an Borealis A/S, einem der weltweit führenden Polyolefin-Produzenten beteiligt. Weitere wichtige Beteiligungen: 51% an Petrom SA, 50% an der EconGas GmbH, 45% am BAYERNOIL-Raffinerieverbund, 10% an der ungarischen MOL.

Mit der Übernahme der Aktienmehrheit an Petrom durch die OMV im Jahr 2004 entstand der größte Öl- und Erdgaskonzern Mitteleuropas mit Öl- und Gasreserven von über 1,4 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 345.000 boe und einer jährlichen Raffineriekapazität von 26,4 Millionen Tonnen. OMV verfügt nunmehr über 2.375 Tankstellen in 13 Ländern. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 18%. Petrom verfügt derzeit über 50.737 Mitarbeiter und wurde in der Bilanz 2004 konsolidiert: Bereits im ersten Quartal 2005 trug die Petrom positiv zum Ergebnis der OMV bei.

Rückfragen & Kontakt:

OMV
Presse: Bettina Gneisz Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: bettina.gneisz@omv.com

Thomas Huemer Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: thomas.huemer@omv.com
Internet: http://www.omv.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001