Termin: Greenpeace-Schiff "Anna" kommt nach Dürnstein

Greenpeace lädt Bevölkerung zur Energie-Klima-Ausstellung ein

St. Pölten/Dürnstein. (OTS) - Am Mittwoch, den 6. Juli, wird erstmals das Greenpeace-Schiff "Anna" in Dürnstein vor Anker liegen. Das 1910 gebaute und 25 Meter lange Schiff startete Ende Mai in Polen, fährt im heurigen Sommer fast 5000 Kilometer die gesamte Donau entlang bis zum Schwarzen Meer und anschließend weiter nach Ägypten. Mit dieser Greenpeace "Energy Revolution Tour" sollen die Menschen in allen Donau-Staaten auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam gemacht und von der notwendigen Umstellung von Atom- und fossiler Energie auf saubere Energieformen überzeugt werden. Greenpeace will mit einer Ausstellung beim Schiff den Menschen in Europa zeigen, dass der Klimawandel abwendbar und die Umstellung auf Erneuerbare Energien möglich ist.

Im Rahmen der Tour wird das Schiff einen ganzen Tag lang an der Schiffsanlegestelle Nummer 21 beim Parkplatz Dürnstein vor Anker liegen. Die Ausstellung zum Klimawandel und seinen Folgen sowie zu den Gefahren der Atomenergie, den Klimakillern Kohle und Öl und die Möglichkeiten alternativer Energiegewinnung ist frei zugänglich. Greenpeace-Experten und Aktivisten werden für Fragen zur Verfügung stehen. Auch das Schiff selbst kann besichtigt werden.

Greenpeace-Schiff Anna vor Ort in Dürnstein:

Zeit: Mittwoch, 6. Juli 2005, 10 bis 19 Uhr
Ort: Schiffsanlegestelle Nr. 21 beim Parkplatz Dürnstein

Journalisten, Fotografen und auch die niederösterreichische Öffentlichkeit aus Dürnstein und Umgebung sind zu diesem Tages-Event herzlich eingeladen. Informationsmaterial zum Klimawandel und zu erneuerbaren Energien werden vor Ort für die Medien und die interessierte Öffentlichkeit erhältlich sein.

Rückfragen & Kontakt:

MMag. Franko Petri, Pressesprecher Greenpeace, tel. 01-5454580-29 oder 0664-6126721.

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0001