VP-Walter: SP Stadtregierung hat Fettnäpfchen Abonnement bei Großveranstaltungen

Rieseneinkaufszentrum brächte tägliches Verkehrschaos im Prater

Wien (OTS) - "Ein tolles Konzert - leider mit unangenehmen Begleiterscheinungen. Ich danke den Besucherinnen und Besuchern für ihre Geduld und ihre Disziplin, es muss aber die Frage erlaubt sein, ob wir in Wien auch einmal wieder Großveranstaltungen ohne Pannen erleben werden" so der Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien Norbert Walter zum gestrigen Verkehrschaos rund um das U2 Konzert im Prater.

"Die Ausgangslage - weniger Parkplätze aufgrund der Bauarbeiten der Linie U2 - kann nicht als Ausrede herhalten. Offensichtlich hat man nicht bedacht, dass die Vergabe von Parkplätzen für die VIP-Tickets den Verkehr zum Erliegen bringt und es dadurch auch für die öffentlichen Verkehrsmittel kein Durchkommen mehr gab. Warum sind die Verantwortlichen nicht in der Lage, ein Verkehrskonzept auf den Tisch zu legen, das derartige Irritationen auf ein Minimum beschränkt? Das rote Wien feiert sich als europäische Eventstadt und taumelt dabei von einem Fettnäpfchen ins Nächste", so der Landesgeschäftsführer weiter.

Walter abschließend: "Am meisten beunruhigt mich aber die Tatsache, dass sich das gestrige Chaos in wenigen Jahren täglich wiederholen kann, wenn das von der SPÖ forcierte Rieseneinkaufszentrum im Prater umgesetzt wird. Ich erinnere noch einmal an die negative Stellungnahme des zuständigen Fachbeirats und die Proteste von Anrainer bzw. den Geschäftsleuten in den angrenzenden Einkaufsstraßen. Herr Bürgermeister, stoppen Sie diesen verkehrspolitischen Wahnsinn!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
Tel.: (01) 515 43 940
Fax: (01) 515 43 929
presse@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001