PferdAustria gründet VIP-Club Niederösterreich

Josef Plank ist ehrenamtlicher Präsident

St. Pölten (NLK) - In Stift Ardagger wird heute, Samstag, 2. Juli, der VIP-Club Niederösterreich von PferdAustria ins Leben gerufen, dessen erster ehrenamtlicher Präsident ist Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank. Die Plattform PferdAustria wurde im vergangenen Jahr vom Landwirtschaftsministerium gegründet und betreibt Lobbying, Werbung und Information rund um das Thema Pferd. Dem VIP-Club Niederösterreich werden ca. 70 prominente Niederösterreicher angehören. Die Präsidenten des österreichischen VIP-Clubs sind Bundesminister Josef Pröll und der Unternehmer Frank Stronach.

Das Pferd ist wieder zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden: Durch Pferdehaltung, Reitsport und Zucht werden jährlich rund 180 Millionen Euro an Wertschöpfung erwirtschaftet und rund 6.000 Arbeitsplätze gesichert. Durch das starke Interesse am Pferdesport in den vergangenen Jahren sind die Pferdebestände in Österreich wieder gestiegen: rund 80.000 Stück im Österreich, ca. 18.000 in Niederrösterreich. In Niederösterreich steigt der Bestand jährlich um rund fünf Prozent.

In Niederösterreich sind derzeit rund 2.000 Zuchtstuten registriert. Hauptrassen sind Haflinger mit 46 Prozent, Warmblut mit 40 Prozent und Noriker mit 12 Prozent. Dem Verband der NÖ Pferdezüchter gehören 1.200 Mitglieder an. Plank: "PferdAustria soll in Österreich und in den Nachbarländern durch gezielte PR-Aktivitäten, der Beteiligung an rund 20 Großveranstaltungen sowie durch Kommunikation des Wirtschaftsfaktors Pferd dazu beitragen, die Bedeutung und die Attraktivität des Pferdewesens weiter zu erhöhen. Unser Ziel ist es auch, dass Bauern, landwirtschaftliche Betriebe und der ländliche Tourismus profitieren. Pferdehaltung ist zudem eine gute zusätzliche Einkommensmöglichkeit für Bauern."

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0011