Schabl: Schlussbericht zum Ausbau des KH Lilienfeld wurde dem NÖ Landtag präsentiert

NÖ investiert in den Ausbau seiner Krankenhäuser rund 772 Mio. Euro

St. Pölten (SPI) - Der Schlussbericht der NÖ Landesregierung zu den umfangreichen Baumaßnahmen zwischen den Jahren 1999 und 2002 am Landesklinikum Lilienfeld wurde heute im Rahmen der Landtagssitzung dem NÖ Landtag präsentiert. "Niederösterreich setzt mit dem Ausbauprogramm seiner Krankenhäuser ein starkes Zeichen für eine umfassende und flächendeckende Gesundheitsversorgung. Das Land Niederösterreich investiert in den nächsten Jahren in den Ausbau und die Modernisierung der NÖ Krankenhäuser rund 772 Mio. Euro", betont der NÖ Gesundheitsreferent, LR Emil Schabl, in diesem Zusammenhang.

Neben der Errichtung einer neuen Küche und Räumlichkeiten für den Notarzt wurden Umbauten für die Werkstätten und die Technikräume in Lilienfeld vorgenommen. Des Weiteren wurden die notwendigen Räumlichkeiten für eine zukünftige Interne Station mit 27 Betten geschaffen. Insgesamt kostete dieser Ausbau, der in zwei Bauabschnitten erfolgte, rund 8,16 Mio. Euro. "Die Zufriedenheit der Patienten mit dem Krankenhaus Lilienfeld unterstreicht eindrucksvoll, dass gute Arbeit im Traisental geleistet wird. Genauso wichtig ist es aber auch, dass für die optimale Versorgung der Bevölkerung die notwendige, moderne Infrastruktur zur Verfügung steht. Unser Weg ist nicht das ‚Zusperren’, sondern wir investieren für die Zukunft", so LR Schabl abschließend.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0007