Weninger: NÖ soll gentechnikfreie Region werden

SP-Antrag fordert Beitritt zum "Netzwerk Regionen"

St. Pölten, (SPI) - "Die Zustimmung des Landtages zum SPÖ-Antrag bezüglich des Beitritts Niederösterreichs zum ‚Netzwerk Regionen’ für ein gentechnikfreies Europa ist ein wichtiger Schritt für die Landwirtschaft und die Konsumenten in Niederösterreich. Unser Ziel ist es, Niederösterreich zur gentechnikfreien Region zu machen und mit gleich gesinnten Partner in ganz Europa zu kooperieren", zeigt sich der Klubobmann der SPNÖ, LAbg. Hannes Weninger, erfreut über den einstimmigen Beschluss.****

"Das ‚Netzwerk Regionen’ als Initiative für gentechnikfreie Regionen Europas hat innerhalb der EU großes Gewicht und wird damit auch im Dialog mit der Kommission anerkannt. Niederösterreich stellt sich damit an die Seite eines starken Partners, der das Land im Ziel um die langfristige Gentechnikfreiheit unterstützen kann. Gentechnikfreiheit ist schließlich nicht zuletzt ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil für die niederösterreichische Landwirtschaft", so Weninger abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0005