WIR GRATULIEREN Runde Geburtstage im Juli

Wien (PK) – Im Juli feiern folgende (ehemalige) MandatarInnen runde Geburtstage:

der ehemalige Bundesrat Karl DROCHTER (S) – 65. Geburtstag am 1. Juli,

der ehemalige Abgeordnete Paul BURGSTALLER (V) – 60. Geburtstag am 4. Juli,

der ehemalige Abgeordnete Johann HÖLL (S) – 75. Geburtstag am 5. Juli,

der ehemalige Abgeordnete Hofrat Mag. Manfred SCHLÖGL (V) – 65. Geburtstag am 8. Juli,

die ehemalige Bundesrätin Ulrike HAUNSCHMID (F) – 60. Geburtstag am 15. Juli,

der ehemalige Bundesrat Christian FIEGL V) – 65. Geburtstag am 25. Juli,

der ehemalige Bundesrat Senatsrat Dr. Paul TREMMEL (F) – 65. Geburtstag am 27. Juli,

der Bundesminister a. D., ehemaliger Abgeordnete und Bundesrat Franz SORONICS (V) – 85. Geburtstag am 28. Juli.

FRANZ SORONICS 85

Am 28. Juli feiert der ehemalige Innenminister Franz SORONICS seinen 85. Geburtstag. Geboren 1920 in Eisenstadt, absolvierte er dort auch Volks-, Haupt- und Handelsschule, ehe er 1938 in den Dienst der Burgenländischen Landesregierung eintrat. Diesen Posten nahm er auch nach dem Krieg wieder an.

1949 wurde Soronics, seit 1945 Mitglied der ÖVP, Gemeinderat von Eisenstadt, nur ein Jahr später avancierte er zum Stadtrat. 1954 wählten ihn die christdemokratischen Gewerkschafter des Burgenlandes zu ihrem Obmann, und 1956 wurde Soronics vom Burgenländischen Landtag in den Bundesrat entsandt.

Nach den Nationalratswahlen 1959 wechselte Soronics in die andere Kammer des österreichischen Parlaments, wo er sich vor allem in Sicherheitsfragen einen Namen machte. Folgerichtig wurde er auch von Bundeskanzler Klaus als Staatssekretär im Innenministerium in sein Kabinett berufen. In der ÖVP-Alleinregierung wirkte Soronics, immer noch führender ÖAAB-Funktionär, zunächst als Staatssekretär im Sozialministerium, ehe er im Zuge der Regierungsumbildung im Januar 1968 Innenminister wurde.

Nach dem Wahlsieg Kreiskys im Jahre 1970 blieb Soronics vorerst im Nationalrat, wechselte aber im Sommer 1971 zurück ins heimatliche Burgenland, wo er zunächst Landesrat und ab 1972 Landeshauptmann-Stellvertreter des Burgenlandes wurde. Als solcher zog er sich 1977 ins Privatleben zurück. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001