ÖAMTC-Stau-Berater geben Sicherheitstipps: Richtiges Verhalten im Stau (+ Audio)

Stau-Berater flächendeckend im Sommer-Einsatz

Wien (ÖAMTC-Presse) - Mit dem Start in die Sommerferien in Ost-Österreich am Wochenende beginnt auch die Hauptsaison der ÖAMTC-Stau-Berater. Die Gelben Engel sind mit ihren Motorrädern den ganzen Sommer über auf allen wichtigen Transit-Routen unterwegs. Ab dem Wochenende 9.-10. Juli, wenn in West- und Süd-Österreich die Schulferien beginnen, setzt der Club zusätzlich ein Überwachungsflugzeug im Bereich des Deutschen Eckes ein. "Wer trotz optimaler Planung der Route und der Abfahrtzeit in einen Stau gerät, sollte zur eigenen und zur Sicherheit anderer die Verhaltensregeln unbedingt einhalten", erklärt ÖAMTC-Stauberater Martin Pinter, der auf der Ost Autobahn (A 4) unterwegs sein wird. Der Club hat die wichtigsten Hinweise zusammengestellt:

Was zu tun ist, wenn man sich einem Stau nähert:
* Fahrgeschwindigkeit rechtzeitig reduzieren
* Plötzliches Abbremsen vermeiden
* Warnblinkanlage aktivieren, um nachkommende Lenker zu warnen

Wenn man bereits im Stau steht:
* Pannenstreifen immer freihalten. Im Ernstfall müssen Einsatzfahrzeuge vorbeifahren können
* Niemals wenden oder rückwärts fahren
* Bei längerem Verkehrsstillstand: Motor abstellen
* Ruhe bewahren, Kinder und Tiere beschäftigen
* Nach Möglichkeit immer im Auto bleiben und nicht Arme oder Kopf aus dem Fenster strecken
* Wenn man trotzdem aussteigen müssen: Warnweste überziehen und vor Öffnen der Türe immer Blick in den Spiegel

Wenn es wieder weiter geht:
* Auf keinen Fall versuchen, durch den Stau verlorene Zeit wieder aufzuholen
* Sondern: Immer gleichmäßig und vorausschauend fahren

Services der ÖAMTC-Stauberater

Mit Tipps über Ausweichrouten, Info-Material, Getränken und Spielzeug für Kinder sowie Erste-Hilfe-Ausrüstung für den Notfall werden die Stau-Berater des Clubs den Urlaubsreisenden auf der Ost-(A 4), der Tauern- (A 10), der Inntal-(A 12) und Brenner-Autobahn (A 13) sowie auf der Fernpass-Strecke (B 179) an den Reisesamstagen zur Seite stehen. Zusätzlich werden Info-Folder über die richtige Bereifung und ein Reifenprofil-Messgerät verteilt. Diese Aktion erfolgt im Rahmen einer internationalen Verkehrssicherheits-Kampagne der FIA (Fédération Internationale de l'Automobile), dem Dachverband der internationalen Automobilclubs.

Der ÖAMTC kooperiert heuer erstmals mit dem oberösterreichischen Motorrad-Hersteller KTM, der mehrere Maschinen des Typs 950 Adventure zur Verfügung stellt. Die Gelben Engel auf zwei Rädern sind - ebenso wie die Piloten des Staufliegers - mit der ÖAMTC-Informationszentrale ständig in Kontakt, um die aktuelle Stau-Situation zu melden.

SERVICE:
Aktuelle Verkehrsinformationen, wöchentliche Prognosen, Stau- und Ferienkalender sowie eine Übersicht der Lkw-Fahrverbote im Sommer:
www.oeamtc.at/verkehr/

AVISO an Hörfunk-Redaktionen:
Ein O-Ton des ÖAMTC-Stau-Beraters Martin Pinter ist auf der APA-Audio-Plattform verfügbar.

AVISO an Print- und Online-Redaktionen:
Bildmaterial zum Thema Stau-Berater findet man in der Online-Fotodatenbank unter www.oeamtc.at/presse/

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Bei

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001