Verhandlungen mit Privatkrankenanstalten abgebrochen

Trotz Kompromissangebot der Ärztekammer keine Einigung über Prozentsatz erzielt

Wien (OTS) - Die Verhandlungen zwischen der Wiener Ärztekammer und dem Verband der Privatkrankenanstalten Österreichs um den Prozentsatz des Hausrücklass (Infrastrukturbeitrag), der den Ärztinnen und Ärzten in Belegspitälern von ihrem Honorar abgezogen werden soll, wurden heute, Mittwoch, Abend ergebnislos abgebrochen. Trotz eines fairen Kompromissangebots seitens der Ärztekammer haben die Privatkrankenanstalten auf ihren ursprünglichen Forderungen beharrt. (bb)

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer für Wien
Dr. Thomas Holzgruber
Tel.: 0664/810 96 99
http://www.aekwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAW0001