JVP Wien lädt zur kollektiven Geldverbrennung

Demonstration der Jungen ÖVP gegen Geldverschwendung durch SPÖ-Stadtregierung

Wien (OTS) - Wien, 29. Juni 2005 - Mit einer symbolischen Geldverbrennungs-Aktion vor dem Wiener Rathaus protestiert die Junge ÖVP Wien morgen, Donnerstag, gegen die Geldverschwendung der SPÖ-Stadtregierung. "Wir werden den Wienerinnen und Wienern direkt vor Augen führen, was die SPÖ-Stadtregierung mit ihrem Steuergeld macht. Denn genauso gut könnte man das Geld der Wienerinnen und Wiener gleich verbrennen", so Markus Kroiher, Landesobmann der Jungen ÖVP Wien.

Anlass für die morgige Protestaktion ist die 146-Millionen-Euro (2-Milliarden-Schilling) Zahlung Wiens an den SPÖ-nahen Compress-Verlag unter mehr als dubiosen Umständen. "Gebühren, Tarife und Abgaben in Wien steigen drastisch an. Dafür treibt die Freunderlwirtschaft der absolut regierenden SPÖ skurrile Blüten. Damit muss ein für allemal Schluss sein," so Kroiher abschließend.

Ort:
1., Friedrich-Schmidt-Platz / Eingang Rathaus

Zeit:
Donnerstag, 30. Juni, 8 bis 11 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP Wien
www.jvpwien.at
Silvio Frankl, Landesgeschäftsführer
e-mail: office@jvpwien.at
Tel.: 0650/681-08-27

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002