Erfolgreicher Kollektivvertragsabschluss für Versicherungsangestellte

2,65 Prozent Entgelterhöhung für Außendienstbeschäftigte

Wien (GPA/ÖGB) - Für die etwa 26.500 Angestellten im Innen- und Außendienst der österreichischen Versicherungen konnte gestern zwischen der Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA) und dem Österreichischen Versicherungsverband ein erfolgreicher Kollektivvertragsabschluss erzielt werden. Der neue Kollektivvertrag tritt rückwirkend mit 1. April 2005 in Kraft.++++

Das durchschnittliche monatliche und jährliche Mindestentgelt wird für die AußendienstmitarbeiterInnen im Jahr 2005 um 2,65 Prozent angehoben. Für die Angestellten im Innendienst steigen die Gehaltsansätze um 2,45 Prozent.
Im rahmenrechtlichen Teil konnten im Kollektivvertrag für den Innendienst Verbesserungen bezüglich dem Recht auf Teilzeitbeschäftigung gemäß Mutterschutz- und Väter-Karenzurlaubs-Gesetz erzielt werden. Eltern mit 12-monatiger Betriebszugehörigkeit haben Anspruch auf Teilzeitarbeit, während das Gesetz diesen Anspruch erst nach 36 Monaten vorsieht.

Weiters konnte eine Regelung bezüglich Telearbeit im Kollektivvertrag verankert werden.
Verbesserung konnten auch für Lehrlinge erzielt werden. Sie sind jedenfalls innerhalb von sechs Monaten nach erfolgter Lehrabschlussprüfung in die ihrer Stelle entsprechenden Funktionsgruppe einzureihen.

"Der innovative Kollektivvertragsabschluss zeigt, dass sich die Beschäftigten der Versicherungswirtschaft auf ihre Gewerkschaft verlassen können. Während von Seiten der Politik etwa die AußendienstmitarbeiterInnen durch die Nichtanpassung des amtlichen Kilometergeldes im Stich gelassen werden, sorgt dieser KV-Abschluss für eine echte qualitative Weiterentwicklung der Arbeitsbedingungen", kommentiert der Vorsitzende des GPA-Wirtschaftsbereiches Versicherungen, Kurt Wagner den Abschluss.

ÖGB, 29. Juni
2005
Nr. 420

Rückfragen & Kontakt:

GPA
Mag. Martin Panholzer
Telefon: (01) 313 93-511
Mobil: 0676/817 111 511
E-Mail: martin.panholzer@gpa.at
http://www.gpa.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0006