Wieselburger Messe eröffnet

BM Pröll/LR Plank: Wettbewerbsfähigkeit der Bauern stärken

St. Pölten (NLK) - Die Wieselburger Messe "Inter-Agrar", die noch bis 3. Juli läuft, wurde heute Vormittag von Landwirtschaftsminister Dipl.Ing. Josef Pröll und Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank eröffnet. Plank erklärte, die Wieselburger Messe sei "die erste Adresse" für die Landwirtschaft in Niederösterreich. Niederösterreichs Betriebe würden mit ihrem Engagement gezielt auf den Wettbewerb reagieren. Rund 1,6 Prozent des Bruttoinlandprodukts sei notwendig, damit die Landwirtschaft weiter bestehen könne. Es dürfe nicht zu Lasten der Bauern gewirtschaftet werden. Niederösterreichs Bauern würden zudem auf Qualität und zusätzlich auf alternative Energien setzen.

Pröll betonte, dass der Messestandort Wieselburg für Österreichs Landwirtschaft von großer Bedeutung sei. In den vergangenen Tagen sei für den ländlichen Raum europaweit eine wichtige Weichenstellung erfolgt. Massive Kürzungen seien abgewendet worden, es werde weiterhin ein Umweltprogramm und Ausgleichszahlungen geben. "Auf Verunsicherung muss man mit Sicherheit reagieren. Österreich hat einen historischen Anspruch auf die Entwicklung des ländlichen Raums", unterstrich Pröll. Investitionen für Arbeit, Vermarktung und Bildung würde die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Bauern stärken.

In Wieselburg sind heuer 550 Aussteller aus 17 Nationen vertreten, im Mittelpunkt der Messe steht die Pferdezucht. Zum internationalen Seminar "EQUUS 2005" werden rund 70 Teilnehmer aus 20 Nationen erwartet. Auch Vorträge zu anderen wichtigen Nutztierarten wie Schafe und Ziegen stehen am Programm.

Weitere Informationen: Messe Wieselburg unter 07416/502, e-mail info@messewieselburg.at und www.messewieselburg.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007