Nestroy-Stück "Der confuse Zauberer" in Schwechat

Heute Premiere im Schloss Rothmühle

St. Pölten (NLK) - Das Ensemble des Schlosses Rothmühle in Schwechat-Rannersdorf spielt unter der Regie von Peter Gruber heuer das Nestroy-Stück "Der confuse Zauberer". Die mittlerweile 33. Nestroy-Spiele beginnen mit der Premiere heute, Mittwoch, 29. Juni, um 20.30 Uhr. Im Juli stehen noch 20 Spieltage in der Rothmühle in Schwechat-Rannersdorf auf dem Programm.

"Der confuse Zauberer oder Treue und Flatterhaftigkeit" nennt sich das "Original-Zauberspiel mit Gesang in 3 Aufzügen", das am 26. September 1832 im Theater an der Wien uraufgeführt wurde. Johann Nepomuk Nestroy spielte die Rolle des Magiers Schmafu. Die Musik lieferte Adolf Müller. Dieses groteske Verwirrspiel um Treue und Flatterhaftigkeit ist in Österreich seit der Uraufführung nie mehr gezeigt worden.

Vom 2. bis 5. Juli finden im Schloss Rothmühle in Schwechat-Rannersdorf auch die 31. Nestroy-Gespräche des Internationalen Nestroy-Zentrums Schwechat und der Internationalen Nestroy-Gesellschaft unter dem Titel "Mit Gwalt muß der Mensch melancholisch da werdn. Raimund und Nestroy im kulturellen Gedächtnis" statt.
Karten von 18 bis 35 Euro sind telefonisch unter 01/707 82 72 oder unter der Fax-Nummer 01/707 82 72-13 zu reservieren.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005