Hochwasserschutz in Traiskirchen-Tribuswinkel

Flussbett und Ufer der Schwechat werden geräumt

St. Pölten (NLK) - Noch bis zum Wochenende wird das Flussbett der Schwechat in Traiskirchen zwischen der "Schwarzen Brücke" und der "Weißen Brücke" geräumt. Seit der letzten Räumung der Schwechat nach dem Hochwasser 1997 hat sich im Bereich der Uferböschungen sehr viel Material angesammelt. Auch der aufkommende Baumbewuchs in der Sohle der Schwechat wurde unter der Aufsicht der Abteilung Wasserbau beim Amt der NÖ Landesregierung entfernt. Die Arbeiten werden durch die Errichtung eines Steinwurfs unterhalb der "Weißen Brücke" und durch die Beseitigung von Verklausungen in Wienersdorf noch ergänzt. Die Gesamtkosten für diese Maßnahmen betragen rund 60.000 Euro und werden von der Stadtgemeinde Traiskirchen getragen.

Weitere Informationen: 02252/526 11-600.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003