Eisenbahner-Jugend: Bereits über 10.000 haben gegen die Schließung der ÖBB-Lehrwerkstätten unterschrieben

Öffentlichkeit massiv am Erhalt der Bahn-Lehrplätze interessiert

Wien (GdE/ÖGB) - Bereits über 10.000 Unterschriften konnten in einem Zeitraum von nur zwei Wochen gegen die Schließung der ÖBB-Lehrwerkstätten gesammelt werden, zeigte sich die Jugendabteilung der Gewerkschaft der Eisenbahner (GdE-Jugend) am Mittwoch in Wien über diesen Erfolg erfreut. "Das stellt eindrucksvoll unter Beweis, dass in der Öffentlichkeit ein massives Interesse am Erhalt der Lehrlingsausbildung bei den ÖBB besteht", so der Vorsitzende der Eisenbahner-Jugend, Philip Gastinger. Die Internet-Aktion der GdE-Jugend auf http://www.oebb-leerwerkstaetten.at wendet sich gegen den drohenden Verlust von 1.000 Lehrstellen bei der Bahn innerhalb der nächsten drei Jahre.++++

Die Eisenbahnerjugend fordert von ÖBB-Vorstand und Bundesregierung neben dem Erhalt der Lehrplätze und dem Fortbestand der 12 ÖBB-Lehrwerkstätten im Rahmen ihrer Aktion auch die Weiterführung der ÖBB-Lehrlingsheime und der ÖBB-Berufsschule. In den vergangenen beiden Wochen wurde auch mit zahlreichen Straßenaktionen in Lehrwerkstätten-Standorten in ganz Österreich seitens der Eisenbahner-Jugend auf diese Problematik aufmerksam gemacht. "Es ist uns damit auch gelungen, das Bewusstsein der Öffentlichkeit dafür zu wecken, dass die Lehrlinge bei den ÖBB weiterhin laut Kollektivvertrag inklusive sämtlicher sozialer Rechte, die ein Lehrvertrag normalerweise enthält, entlohnt werden müssen", erklärte Gastinger weiter.

Bekanntlich wollen die ÖBB, die bisher jährlich 358 Lehrlinge ausgebildet haben, heuer nur mehr 54 Lehrlinge selbst ausbilden -setzt sich diese Entwicklung fort, würden im Jahr 2008 um 1000 Lehrlinge weniger bei den ÖBB beschäftigt sein, so der GdE-Jugendvorsitzende. "Es ist höchste Zeit, dass die verantwortlichen Minister Gorbach und Bartenstein als auch der ÖBB-Vorstand im Sinne der Öffentlichkeit und der jungen Menschen, die noch immer einen Ausbildungsplatz suchen, handeln", unterstrich Gastinger. Unterstützungserklärungen für den Erhalt der ÖBB-Lehrplätze können im Internet unter
http://www.oebb-leerwerkstaetten.at abgegeben werden.

ÖGB, 29. Juni
2005
Nr. 418

Rückfragen & Kontakt:

Eisenbahnergewerkschaft/Presse
Walter Kratzer, Tel.: 0664/61 45 765
Hansjörg Miethling, Tel.: (01) 546 41/411
GdE im Internet: www.gdejugend.at bzw. www.eisenbahner.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004