Mechel hält Aktionärshauptversammlung ab

Moskau (ots/PRNewswire) - Mechel OAO (NYSE: MTL) gibt die
Ergebnisse seiner Aktionärshauptversammlung bekannt.

Auf der Aktionärshauptversammlung wurde einer Dividende von 13,7 RUR je Aktie (etwa 1,44 USD je ADR(1)) auf Grundlage des Betriebsergebnisses für 2004 zugestimmt. Es wird erwartet, dass die Auszahlung im Juli 2005 erfolgen wird.

Auf der Aktionärshauptversammlung wurde auch der Vorstand wie folgt wiedergewählt: Igor V. Zjuzin, Wladimir F. Iorich, Alexej G. Iwanuschkin, Valentin V. Proskurnja und fünf unabhängige Direktoren:
Sir Andrew M. Wood, Roger I. Gale, A. David Johnson, Serafim V. Kolpakow sowie Alexander E. Jewtuschenko.

Auf der Aktionärshauptversammlung wurde Mechels Geschäftsbericht und die jährlichen russischen Bilanzanalysen und -berichte gebilligt. Darüber hinaus wurde auf der Aktionärshauptversammlung Mechels Prüfkommission gewählt und die Moskauer Financial and Accounting Consultants Limited Liability Company zum Prüfer für seinen russischen gesetzlichen Jahresabschluss bestimmt.

Neue Versionen der Gesellschaftssatzung von Mechel und die Geschäftsordnung über die Bezüge für Mitglieder des Vorstands der Mechel OAO und die Vergütung ihrer Ausgaben im Zusammenhang mit ihrer Ausübung der Funktionen von Mitgliedern des Vorstands sowie Resolutionen in Bezug auf die Genehmigung von Transaktionen genehmigt.

Igor V. Zjuzin wurde auf der ersten Vorstandssitzung im Anschluss an die Aktionärshauptversammlung zum Vorsitzenden gewählt.

(1) Berechnung nach Wechselkurs der Zentralbank der Russischen Föderation zum 28. Juni 2005 in Höhe von 28,58 Russischen Rubeln für 1 US-Dollar. Mechel OAO
Irina Ostrjakova
Telefon: +7-095-258-18-28
E-Mail: irina.ostryakova@mechel.com

Mechel ist eines der führenden russischen Unternehmen für Metall-und Bergbau. Mechel umfasst Produzenten von Stahl, Walzerzeugnissen, Eisenwaren, Kohle, Eisenerzkonzentraten und Nickel. Die Produkte von Mechel werden sowohl im Inland als auch international vermarktet.

Diese Pressemitteilung enthält unter Umständen Prognosen oder andere vorausschauenden Aussagen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse bzw. hinsichtlich der zukünftigen finanziellen Leistungen von Mechel, die unter die Definition der "Safe Harbor"-Richtlinien des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995 fallen. Es muss darauf hingewiesen werden, dass diese Aussagen lediglich Vorhersagen darstellen und dass tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse erheblich davon abweichen können. Eine Aktualisierung dieser Aussagen ist nicht beabsichtigt. Wir verweisen auf die Unterlagen, die Mechel von Zeit zu Zeit bei der U.S. Securities and Exchange Commission einreicht, einschliesslich unseres Formulars F-1. Diese Unterlagen enthalten und kennzeichnen wichtige Faktoren, einschliesslich den im Abschnitt mit der Überschrift "Risk Factors" und "Cautionary Note Regarding Forward-Looking Statements" in unserem Formular F-1 aufgeführten Faktoren wie unter Anderem das Erreichen der erwarteten Ziele für Ertragskraft, Wachstum, Kosten und Synergie unserer jüngsten Akquisitionen, die Auswirkungen von wettbewerbsbedingter Preisfestsetzung, die Fähigkeit zur Einholung erforderlicher behördlicher Genehmigungen und Lizenzen, die Auswirkungen von Entwicklungen der russischen Wirtschaft, der politischen und rechtlichen Lage, Volatilität von Aktienmärkten oder dem Kurs unserer Aktien oder ADRs (Zertifikate über die Hinterlegung ausländischer Aktien), Management von Finanzrisiken sowie die Auswirkungen der allgemeinen Geschäfts- und globalen Wirtschaftsbedingungen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in unseren Prognosen und zukunftsweisenden Aussagen enthaltenen Ergebnissen abweichen.

Rückfragen & Kontakt:

Irina Ostrjakova, Mechel OAO, Tel.: +7-095-258-18-28 oder E-Mail:
irina.ostryakova@mechel.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0018