Tolar: "Gleich viel Recht für gleich viel Liebe"

Roter Truck der SPÖ am 02. Juli 05 auf der 10. Regenbogenparade in Wien

Wien (SK) Günter Tolar, Bundes- und Wiener Landesvorsitzender der sozialdemokratischen Homosexuellen Organisation - SoHo: "Das neuerliche NEIN zur rechtlichen Gleichstellung von PartnerInnenschaften von Lesben und Schwulen von Bundeskanzler Schüssel und der Sprachgebrauch zu dieser Thematik zeigt mehr denn je, die Einstellung der Regierungspartei ÖVP und wie deren Vorsitzender über ein Menschenrecht denkt. Diese - auch sprachliche -Diskriminierung muss sofort beendet werden! Deshalb müssen wir einmal mehr auf unsere Anliegen und unsere erfahrenen Diskriminierungen aufmerksam machen. Herr Schüssel, Sie werden von uns lautstark auf der Regenbogenparade hören."

"Obwohl die 10. Regenbogenparade ganz im Zeichen der Antidiskriminierungskampagne der Europäischen Union steht, sieht die ÖVP keinen Handlungsbedarf. Ihr ist nicht verständlich zu machen, dass insbesondere lesbische und schwule Lebenspartner in ihrer Lebensgemeinschaft nach wie vor stark benachteiligt werden", so Tolar am Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ.

Die SPÖ sei die Partei, welche sich um die Anliegen, Pflichten und Rechte von lesbisch/schwul/transgender Menschen auseinandersetzt und versucht, eine völlige rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung von diesen zu erreichen. Tolar weiter: "Ein weiteres Zeichen, das - wie so oft - die Wiener Stadtregierung setzt, ist das Hissen der Regenbogenfahne am Freitag, 1. Juli um 11 Uhr am Wiener Rathaus, durch Stadträtin Wehsely." Der rote Truck zur Regenbogenparade am Samstag stehe diesmal im Zeichen des von der SPÖ im Parlament eingebrachten Antrages zum eingetragenen Partnerschaftsgesetz. Am hinteren Teil des Trucks wird ein "mobiles Standesamt" eingerichtet, interessierte Menschen können sich hier von Günter Tolar "trauen" lassen.

Um 15 Uhr wird Integrationsstadträtin Wehsely den roten Truck - in Höhe Stadtpark - zu seiner Fahrt über Kai-Ring zum Heldenplatz verabschieden. Zahlreiche hochrangige SPÖ-PolitikerInnen, angeführt vom Wiener Bürgermeister Dr. Michael Häupl, sowie die Zweite Nationalratspräsidentin Barbara Prammer, werden an der Abschlusskundgebung teilnehmen und sprechen, schloss Tolar. (Schluss) cs/mm

Rückfragehinweis: Dominik Mungenast - SoHo-Bundessekretär - 0650/785 20 89

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001