Aufsatzwettbewerb Österreich/Tschechische Republik Bundespräsident Dr. Heinz Fischer empfängt Preisträger

Wien (OTS) - Bundespräsident Dr. Heinz Fischer hat heute die Preisträger eines Aufsatzwettbewerbes zum Thema "Österreich und Tschechische Republik - gute Nachbarn in einer Europäischen Zukunft" der österreichischen Schule in Prag in der Präsidentschaftskanzlei zu einem persönlichen Gespräch empfangen. Zeitgleich wurden die Preisträger dieses Aufsatzwettbewerbes der Komensky-Schule in Wien von Staatspräsident Vaclav Klaus in der Prager Burg empfangen.
Mit dem Aufsatzwettbewerb, der auf eine Initiative der beiden Präsidenten zurückgeht, soll "die Bedeutung unterstrichen (werden), die beide Präsidenten insbesondere der Jugend bei der Vertiefung des Nachbarschaftsverhältnisses zwischen beiden Ländern und der Zusammenarbeit als gleichberechtigte Partner in der Mitte Europas beimessen."
Empfangen und ausgezeichnet wurden von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer Veronika Cechová (1. Platz), Markéta Rezová (2. Platz) und Petr Kranda (3. Platz), alle von der Österreichischen Schule in Prag. Die Preisträger der Komensky-Schule in Wien, die von Staatspräsident Vaclav Klaus empfangen wurden, sind: Martina Kasanická (1. Platz), Dagmar Slavicková (2. Platz) und Simon Konráth (3. Platz). Bundespräsident Dr. Heinz Fischer zeigte sich beeindruckt vom Wissen der Preisträger über die Geschichte der tschechischen Republik und Österreich, über die Toleranz, die aus den Beiträgen der Preisträger spricht und über ihre europäische Gesinnung.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Präsidentschaftskanzlei
Presse und Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 53422 230

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BPK0001