Österreichische Zoo-Organisation und Dixi - treten gemeinsam für Artenschutz ein

Herberstein (OTS) - Mit der fortschreitenden Ausbeutung und Zerstörung der Natur durch uns Menschen werden die Lebensräume für Wildtiere kleiner und kleiner und die Listen der gefährdeten und ausgestorbenen Tierarten immer länger. Die Österreichische Zoo-Organisation (OZO) hat mit "Dixi Traubenzucker" einen Partner gefunden, dem Artenschutz ein Anliegen ist.

Mehr als 2 Millionen Dixi-Packungen werden in den nächsten 2,5 Jahren gefährdete Tierarten vorstellen. Das Sammeln ist nicht nur informativ sondern "lohnt" sich für den Dixi-Genießer bis zum 12. Lebensjahr: ab drei gesammelten Packungen gibt es einen Gratiseintritt in einen der OZO-Mitgliedszoos: Tiergarten Schönbrunn, Alpenzoo Innsbruck, Tiergarten Hellbrunn, Zoo Schmiding, Haus des Meeres in Wien oder Tierpark Herberstein!

Zum Start dieser langfristigen Kooperation übergibt Klaus Muik, Marketingleiter von Dixi, einen Scheck in Höhe von EUR 5.000,-- an den Präsident der OZO und Direktor des Tierparks Herberstein, Mag. Andreas Kaufmann: "Damit unterstützen Dixi und OZO ein Projekt zur Wiederansiedelung der Przewalski-Pferde in der Mongolei!"

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andreas Kaufmann
Präsident Österr. Zoo-Organisation
Tel. 0664 13 10 803

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ZOO0001