Komm.-Rat Heinrich Spängler ist neuer Spartenobmann

Führungswechsel in der Sparte Bank und Versicherung der Wirtschaftskammer Salzburg

Salzburg (OTS) - Salzburg, 28. Juni 2005/WKS. Mit Wirksamkeit 1. Juli 2005 wird der Vorstandsvorsitzende des Bankhauses Carl Spängler & Co. AG, Komm.-Rat Heinrich Spängler, als neuer Spartenobmann die Führung der Sparte Bank und Versicherung der Wirtschaftskammer Salzburg übernehmen.
Komm.-Rat Spängler gehört der Spartenkonferenz der Sparte Bank und Versicherung seit 1995 an und ist seit 1999 Spartenobmann-Stellvertreter. Der Führungswechsel in der Sparte ist durch das Ausscheiden von Gen.-Dir. Komm.-Rat DDr. Manfred Holztrattner aus der Spartenkonferenz mit Wirksamkeit 30. Juni notwendig geworden. Auch der bisherige Sprecher der Salzburger Versicherungen und Spartenobmann-Stellvertreter der Sparte Bank und Versicherung, Komm.-Rat Felix Steinocher, scheidet mit diesem Datum aus der Spartenkon-ferenz aus.
Neue Spartenobmann-Stv. werden daher ebenfalls mit Wirksamkeit 1. Juli der neue Generaldirektor des Salzburger Raiffeisenverbandes, Dr. Günther Reibersdorfer, sowie Komm.-Rat Wolfgang Radlegger, Geschäftsführer der Wüstenrot Verwaltungs- und Dienstleistungen GmbH sowie Aufsichtsratsvorsitzender der Wüstenrot Versicherungs-AG. Neu in die Spartenkonferenz rücken als weiterer Vertreter der Salzburger Versicherungen Direktor Dr. Reinhold Kelderer, Vorstandsmitglied der Salzburger Landes-Versicherung AG, und für die Banken Direktor Dr. Heinz Konrad, Raiffeisenverband Salzburg, nach.

Ztl.: Holztrattner und Steinocher geehrt
Im Rahmen eines Festaktes im Kreise der Mitglieder der Spartenkonferenz und im Beisein von Kammerdirektor Dr. Wolfgang Gmachl und Bundesspartengeschäftsführer Dr. Herbert Pichler bedankte sich Präsident Komm.-Rat Julius Schmalz am Montag beim scheidenden Spartenobmann Komm.-Rat Holztrattner für seine herausragenden Verdienste für die regionale Wirtschaft in Salzburg und die jahrzehntelange verdienstvolle Mitwirkung in der Wirtschaftskammer Salzburg. Er verlieh Holztrattner die höchste Auszeichnung der WK Salzburg, die Goldene Ehrenmedaille.
Präsident Schmalz würdigte Holztrattner als einen der profiliertesten Manager Salzburgs und als verlässlicher Partner der Klein- und Mittelbetriebe Salzburgs. Holztrattner sei stets für seine Prinzipien eingestanden. "Er war und ist ein starker Befürworter für mehr Ethik in der Wirtschaft und für den Erhalt der Regionen." Dies habe Holztrattner auch stets auf die Geschäftspolitik des Raiffeisenverbandes übertragen, zum Wohle Salzburgs, betonte der WKS-Präsident.
DDr. Manfred Holztrattner war 40 Jahre im Dienst der Salzburger Raiffeisenorganisation, davon 16 Jahre als Generaldirektor des Raiffeisenverbandes, den er auf beeindruckende Weise geführt hat. "Nun übergibt er ein wohlgeordnetes Haus, eine gesunde Bank, die im besten Sinne des Wortes nachhaltig wirtschaftet." Die Bilanzsumme habe sich in den 16 Jahren seiner Führung verdreifacht und hat mit ihrem Wachstum jene der Mitbewerber hinter sich gelassen. Das Betriebsergebnis sei das Beste aller Landeszentralen. Und vor allem habe der Salzburger Raiffeisenverband nicht Arbeitsplätze abgebaut, sondern zusätzliche geschaffen, würdigte Schmalz die Leistungen DDr. Holztrattners.
Ebenso engagiert habe sich Manfred Holztrattner aber auch viele Jahre in den Dienst der Interessenvertretung der Salzburger Wirtschaft gestellt. So war er viele Jahre Vorsitzender der Fachvertretung Salzburg der Raiffeisenbanken, von 1985 bis 1990 Kammerrat der Sparte Bank und Versicherung, von 1990 bis 1999 Spartenobmann-Stellvertreter und seit 4. Mai 1999 bis zum 1. Juli 2005 Spartenobmann der Sparte Bank und Versicherung.
Ebenso bedankte sich Präsident Schmalz bei Komm.-Rat Felix Steinocher für seine vielen Verdienste um die Salzburger Wirtschaft und ihre Interessenvertretung durch die Verleihung der Großen Silbernen Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer Salzburg. Komm.-Rat Fe-lix Steinocher, geboren am 10. Jänner 1942 in Grödig, ist seit 1966 in der Versicherungsbranche tätig. Bis 1986 war er Organisationsdirektor der Generali in Salzburg, seit 1986 ist er Vorstandsmitglied der Salzburger Landes-Versicherung AG.
"Direktor Komm.-Rat Felix Steinocher ist einer der profundesten Vertreter der Salzburger Versicherungswirtschaft", stellte Präsident Schmalz fest. Er hat seit seiner Bestellung zum Mitglied des Vorstandes der Salzburger Landes-Versicherung AG dem Unternehmen große Impulse gegeben und damit sehr viel zur dynamischen und äußerst positiven Entwicklung der Salzburger Landes-Versicherung AG beigetragen. Ein besonderes Anliegen von Komm.-Rat Steinocher ist es, die bestmögliche Ausbildung der in der Versicherungswirtschaft tätigen Mitarbeiter zu gewährleisten. So hat er sich als Landesbeiratsvorsitzender des Bildungswerkes der österreichischen Versicherungswirtschaft größte Verdienste erworben. Auch ist es nicht zuletzt seinem Engagement zu verdanken, dass der Lehrberuf "Versicherungskaufmann" mit großem Erfolg in Österreich eingeführt wurde. Auch hat Direktor Komm.-Rat Steinocher dafür Sorge getragen, dass in St. Johann im Pongau die Berufsschule für den Versicherungskaufmann - als einzige in Westösterreich - aufgebaut wurde.
Bereits seit Beginn der 90er Jahre ist Komm.-Rat Steinocher in der Interessenvertretung der Branche tätig. So war er von 1990 bis 2000 Fachvertreter der Versicherungsunternehmen. Seit 1993 ist Felix Steinocher Mitglied der Spartenkonferenz Bank und Versicherung und damit Delegierter im Wirtschaftsparlament der WK Salzburg. Darüber hinaus wurde er im Jahre 1998 Spartenobmann-Stellvertreter und vertritt damit die Salzburger Versiche-rungswirtschaft im Präsidium der Sparte Bank und Versicherung. Auch sportliche Belange in den Betrieben sind ihm ein Anliegen. So ist er seit 1999 Obmann der Betriebssportvereinigung Salzburg. Für sein Engagement erhielt er bereits zahlreiche Ehrungen: so wurde er mit dem Silbernen Ehrenzeichen des Landes Salzburg ausgezeichnet. Der Bundespräsident hat Felix Steinocher den Berufstitel Kommerzialrat verliehen.


Eine Aussendung der Wirtschaftskammer Salzburg, Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, Julius-Raab-Platz 1, 5027 Salzburg, Tel. 0662/8888-346, E-Mail: bbauer@wks.at

Rückfragen & Kontakt:

Spartengeschäftsführer Dir.-Stv. Dr. Johann Bachleitner, Sparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer Salzburg, Tel. 0662/8888-303, E-Mail: jbachleitner@wks.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WKS0001