FP-Frank: Stadt Wien soll begrünte Flachdächer forcieren

Wohnklima- und Schallschutzverbesserung erzielbar

Wien (OTS) - Wien, 28.06.05 (fpd) - Bei Flächenwidmungs- und Bebauungsplänen ist oft vorgeschrieben, dass Flachdächer begrünt werden müssen. Der Behörde ist es jedoch überlassen, die Verpflichtung zur Begrünung auszusetzen. Das geschieht leider auch häufig, macht FPÖ-Gemeinderätin Henriette Frank aufmerksam.

Dabei geben begrünte Dächer der Natur nicht nur einen Teil des "geraubten" Grüns zurück, sondern reinigen auch die Luft vom Feinstaub und dämmen den Außenlärm. Das Wohnklima unter dem begrünten Dach wird in einer Weise verbessert, wie es sonst nur mit hohem Kostenaufwand erreicht werden könnte. Als Nebeneffekt könnten die Heizkosten um 10 Prozent gesenkt werden. Das wäre bei den hohen Betriebskosten in Wien ein Segen für vielen Menschen.

Die FPÖ hat daher in der gestrigen Sitzung des Gemeinderates einen Antrag eingebracht, der die Stadt Wien zu einer Schwerpunktkampagne für mehr begrünte Dächer auffordert. Auch das kleinräumige Stadtbild könnte dadurch optisch aufgewertet werden, schloss Frank. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003