FP-Madejski fordert Vollflächenwerbung auf ULF-Garnituren

Finanzielle und klimatische Vorteile erzielbar

Wien (OTS) - Wien, 28.06.05 (fpd) _ FPÖ-Verkehrssprecher Gemeinderat Dr. Herbert Madejski brachte in der heutigen Debatte zum Rechnungsabschluss einen Antrag ein, dass die Wiener Linien auf sämtlichen ULF-Garnituren Vollflächenwerbung mit Spezialfolien ermöglichen sollen. Diese Maßnahme würde nicht nur zusätzliche Einnahmen bedeuten sondern sich auch positiv auf das Innenklima auswirken.

Vollflächenwerbung bringt nach Aussagen aller Fachleute und Erfahrungen im Ausland ein wesentlich besseres Klima im Zug. Das würde sich positiv auf Fahrgäste und Fahrer auswirken. Drei bis vier Grad weniger würden vor allem bei Temperaturen wie heute eine enorme Erleichterung bedeuten, schloss Madejski. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Pressestelle
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002