Ländlicher Raum braucht Infrastruktur

Betriebsansiedlung im Mittelpunkt des Bürgermeistertages

St. Pölten (NLK) - Betriebsansiedlungen im ländlichen Raum stehen im Mittelpunkt des heurigen Bürgermeistertages am 30. Juni, der im Rahmen der NÖ Landwirtschaftsmesse in Wieselburg abgehalten wird. Der Bürgermeistertag findet zum 17. Mal statt und wird von der Arbeitsgemeinschaft Ländlicher Raum und dem Forum Land organisiert.

"Die Sicherung der Infrastruktur ist ein zentrales Anliegen des ländlichen Raums. Eine gute medizinische Versorgung, Ausbildungsmöglichkeiten oder moderne Verkehrswege sind die Säulen einer soliden Grundausstattung", betont dazu der Obmann der Arbeitsgemeinschaft Ländlicher Raum, Sixtus Lanner. Benötigt werde ein Mix aus Wettbewerbspolitik und Versorgungsauftrag. Gemeinden sollten mehr zusammenarbeiten und sich Aufwand und Ertrag teilen. Betriebsansiedlungen seien daher für die Gemeinden ein besonders aktuelles Thema. Am Beispiel der Gemeinden Ziersdorf und Schärding werden erfolgreiche Kooperationsmodelle vorgestellt. Außerdem wird Nationalratspräsident Dr. Andreas Khol die Verantwortung der Bürgergesellschaft beleuchten.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0015