Ökologisch nachhaltiges Bauen im Spital

KAV und INGES laden am 30. Juni 2005 zum Seminar

Wien (OTS) - Der medizinische Fortschritt, gestiegene Komfortansprüche und der wachsende Bedarf an spezifischen Krankenhausleistungen lassen im Spitalsbereich in den kommenden Jahren eine erhöhte Bautätigkeit erkennen. Immer mehr werden Funktionalität, Wohlbefinden und Umweltverträglichkeit zu selbstverständlichen Baustandards. Die ökologisch nachhaltige Bauweise mit Vermeidung von Schadstoffen gehört ebenso dazu wie die Förderung des Wohlbefindens der PatientInnen durch entsprechende Gestaltung der Stationen und Ambulanzen.

"Ökologisch nachhaltig Bauen heißt, Schadstoffe für Menschen und Umwelt zu vermeiden und die Gestaltung von Räumen und Gebäuden an Benutzerbedürfnissen zu orientieren. Das fördert die Genesung der PatientInnen und das Wohlbefinden der MitarbeiterInnen", weiß Manfred Mühlberger, Vorstand des Instituts für Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen. "Der Wiener Krankenanstaltenverbund sieht es als selbstverständliche Verpflichtung an, die Schadstoffbelastung in Räumen, entsprechend dem heutigen Stand des Wissens, so gering wie möglich zu halten", so Prof. Bruno Klausbruckner, Leiter des Bereiches Umweltschutz im KAV.

Die vom Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) gemeinsam mit dem Institut für Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen (INGES) organisierte Veranstaltung "Ökologisch nachhaltiges Bauen im Krankenhaus" präsentiert am 30. Juni 2005 Studien, Projekte und Initiativen rund um das zukunftsweisende Thema. Neben den Autoren der Studie "Krankenhaus der Zukunft" (Projekt der Programmlinie "Haus der Zukunft", bm:vit) werden Vertreter großer Spitalsträger ihre Aktivitäten im Baubereich vorstellen und mit Experten über ihre Erfahrungen diskutieren.

Die Kollegen der Medien sind herzlich eingeladen!

o Bitte merken Sie vor:
Seminar "Ökologisch nachhaltiges Bauen im Krankenhaus"
Zeit: Donnerstag, 30. Juni 2005, 9 bis 14 Uhr
Ort:1140 Wien, Baumgartner Höhe 1,
SMZ Baumgartner Höhe - Otto-Wagner-Spital

(Schluss) uls/bw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Public Relations
Birgit Wachet
Tel.: 40 409/60103
birgit.wachet@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016