Umweltverträglichkeitsgutachten für Zwischenlager Temelin

Gutachten liegt in NÖ bis 13. Juli auf

St. Pölten (NLK) - Tschechien führt für die Errichtung eines Zwischenlagers für abgebrannten Kernbrennstoff in Temelin eine Umweltverträglichkeitsprüfung durch. Gemäß einem entsprechenden Übereinkommen zwischen Österreich und Tschechien wurde Österreich nun dieses Gutachten übermittelt. Es liegt bis 13. Juli beim Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Umweltrecht, für die Öffentlichkeit zur Einsicht auf. Die Unterlagen sind auch unter www.umweltbundesamt.at abrufbar. Schriftliche Stellungnahmen können bis 27. Juli 2005 eingebracht werden, die an die tschechische Behörde weitergeleitet werden. Das Land Niederösterreich beteiligt sich am Verfahren und hat bereits zur Umweltverträglichkeitserklärung eine Stellungnahme abgegeben.

Nähere Informationen: Mag. Hiesberger, Telefon 02742/9005-15206.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003