Erste Gütesiegelverleihung an Soziale Integrationsunternehmen

Wien (OTS) - Am 27. Juni 2005 wurde erstmals in Österreich mit Genehmigung durch das BMWA ein Gütesiegel für Soziale Integrationsunternehmen vergeben. Das Gütesiegel ist eine Auszeichnung für SIU, die klar definierte soziale, organisatorische und wirtschaftliche Qualitätsstandards gewährleisten. Mit dem Gütesiegel verpflichtet sich das Unternehmen der Qualität und somit der ständigen Weiterentwicklung der Produkte und Dienstleistungen sowie des gesamten Unternehmens.

Folgende Unternehmen werden mit dem erstmals vergebenen Gütesiegel ausgezeichnet:

  • basar GesmbH der Volkshilfe Oberösterreich
  • Dornbirner Jugendwerkstätten
  • Verein INSIEME Innsbruck für die sozialökonomischen Betriebe "Schenk & Spiel" und "Wäscherei Libelle"

Die Auszeichnungen wurden seitens des BMWA durch MR Mag. Dr. Walter Sitek überreicht, die Laudatio auf die jeweiligen Integrationsunternehmen hielten Mag. Elisabeth Mitter, ÖGB, Mag. Claudia Scarimbolo, WKÖ und Mag. Franz Weinberger vom AMS.

Soziale Integrationsunternehmen sind marktwirtschaftlich orientierte Unternehmen und Organisationen wie sozialökonomische Betriebe, gemeinnützige Beschäftigungsprojekte und Beschäftigungsgesellschaften. Sie unterstützen in Zusammenarbeit mit dem AMS die berufliche und soziale Integration langzeitarbeitsloser Menschen durch Betreuung und Beschäftigung und ermöglichen ihnen dadurch die notwendige berufliche Qualifizierung. Durch das Anbieten zeitlich befristeter Arbeitsplätze (Transitarbeitsplätze) wie auch von Dauerarbeitsplätzen stellen Soziale Integrationsunternehmen eine öffentlich geförderte Brücke zwischen langzeitarbeitslosen Menschen und dem Arbeitsmarkt her.

Zur Erlangung des Gütesiegels erfüllt das Unternehmen festgelegte soziale, organisatorische und wirtschaftliche Standards und legt die Qualität der Verwendung von Fördermitteln dar. Die Kriterien des Siegels orientieren sich am international anerkannten Qualitäts-Bewertungsmodell des EFQM (European Foundation for Quality Management).

Über die erstmalige Vergabe des Gütesiegels entschied nach zweitägigen Assessments in den SIU eine Jury, in der VertreterInnen von AMS, ÖGB, WKÖ, Quality Austria und der Österreichischen Rektorenkonferenz vertreten waren.

Das Gütesiegel für SIU - Nutzen auf vielen Ebenen

Die ausgezeichneten und geprüften Unternehmen erhalten einen detaillierten Feedback-Bericht, der über Stärken und Verbesserungspotenziale Auskunft gibt und eine Grundlage für die kontinuierliche Verbesserung des Qualitätsmanagementsystems im Unternehmen darstellt.

Das Gütesiegel ist ein starkes Zeichen nach außen als Garant für Qualitätssicherung und Qualitätssteigerung, die für jedes Soziale Integrationsunternehmen wichtig sind, will es am Markt bestehen und gute Integrationsarbeit anbieten können.

Das Gütesiegel definiert Qualitätsstandards, evaluiert Soziale Integrationsunternehmen und macht dadurch Qualität transparent. FördergeberInnen können somit noch gezielter Förderrichtlinien für Soziale Integrationsunternehmen erarbeiten. Bei der Erstellung von Vergaberichtlinien ermöglicht das Gütesiegel die besonderen Leistungen ausgezeichneter Sozialer Integrationsunternehmen zu berücksichtigen.

Die Entwicklung und Gestaltung Sozialer Integrationsunternehmen am Schnittpunkt von öffentlicher Hand und Privatwirtschaft ist ein besonderes Anliegen der österreichischen Sozialpartnerschaft. Das Gütesiegel ist die erfolgreiche Umsetzung dieses Anliegens.

Das Gütesiegel unterstützt durch die vorgegebenen Standards die Gründung von Kooperationen mit der Privatwirtschaft. Gemeinsamer Marktaufbau, Erweiterung von Handlungs- und Marktmöglichkeiten, Know-how- Austausch bzw. -Ergänzung und Imagegewinn sind nur einige der zukunftsweisenden Chancen.

Auch für die Zukunft garantiert das Gütesiegel für Soziale Integrationsunternehmen besonders kompetente AnsprechpartnerInnen und Angebote, die auf die Bedürfnisse von langzeitarbeitslosen Menschen abgestimmt sind.

KonsumentInnen garantiert das Gütesiegel gleichbleibende Qualität der Produkte und Dienstleistungen, die sozialen, wirtschaftlichen und ethischen Kriterien gerecht werden.

Druckfähiges Bildmaterial gerne auf Anfrage!!

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Rainer Stoiber
Mobil: +43(676)83402216
E-mail: rainer.stoiber@volkshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHO0001