Rechnungsabschluss - SPÖ-Novak: "Familien- und Jugendpolitik der Stadt Wien sichert hohe Lebensqualität"

Wien (SPW-K) - Überrascht über die Unkenntnis der Opposition über finanztechnische und administrative Vorgänge im Haus war SPÖ-Gemeinderät Barbara Novak in ihrer Rede zur Rechnungsabschluss-Spezialdebatte Bildung, Jugend, Information und Sport in der gestrigen Gemeinderatssitzung. Sie sah im Rechnungsabschluss 2004 die Sicherung und die Fortführung der Angebote zur Steigerung des Lebensgefühls und der Lebensqualität für die Familien und die Kinder dieser Stadt.

"In Wien gibt es 133 Einrichtungen der MA 11, die sich dem Bereich der Erziehung widmen", streicht Novak die Leistungen der Stadt Wien in den Bereichen Jugend und Familie hervor. Diese Einrichtungen helfen vor allem Familien in Krisen. Die Wiener Jugenderholung ermögliche Kinder, Ferien zu machen, auch wenn die Eltern dies sich nicht leisten können, zählt die SPÖ-Mandatarin die Angebote der Stadt auf. Ein großer Erfolg war auch die Werbekampagne für die Aufnahme von Pflegekindern. "Die Plakataktion 'Bringen Sie das zusammen?' hat viel in dieser Stadt weitergebracht", sagte Novak.

Bei den Kindergärten verwies die Mandatarin erneut auf die Studie der Arbeiterkammer, wonach das Angebot und die Qualität bei Kinderbetreuungsplätzen in Wien weit über dem Österreich-Durchschnitt liegt.

Barbara Novak lobte auch das Freizeitangebot außerhalb der Betreuungszeiten. Das Landesjugendreferat unterstützt viele Vereine, beispielsweise beim Wiener Ferienspiel, unterstützt die Kinderinformationsstelle und ermöglicht Sportveranstaltungen. Die Städtischen Büchereien - vor allem die neue Hauptbücherei - werden von den Kindern besondern gut angenommen, erklärt Novak.

Mindestens so beliebt bei den Kindern wie die Büchereien sind die Familienbäder. Diese Einrichtungen sind speziell für Kleinkinder konzipiert. "Der Eintritt in diese Bäder ist kostenlos, wie fast alle Leistungen der Stadt Wien den Kindern und Familien nichts kosten", stellt die SPÖ-Abgeordnete fest. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 534 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002