Weninger: 600.000 Euro zur Förderung des Technologiestandortes Niederösterreich

Verstärkte Innovation als Antwort auf die aktuellen Herausforderungen

St. Pölten, (SPI) - "Will man im harten Wettbewerb mit den Billiglohnländern bestehen, dann funktioniert das nur über technologischen Fortschritt und Innovation. In diesem Sinne müssen wir den bisher eingeschlagenen Weg konsequent weiter fortsetzen", betont der SPNÖ Wirtschaftssprecher, Klubobmann LAbg. Hannes Weninger. Das Land NÖ stellte diesbezüglich jüngst der TecNet Company Technologie- & Beteiligungsmanagement AG einen Zuschuss in Höhe von 600.000 Euro für Technologieförderprojekte zur Verfügung. "Wenn andere billiger produzieren, dann muss die heimische Wirtschaft bessere Produkte herstellen, die eine größere Akzeptanz auf dem Markt erzielen. Die Antwort auf die Herausforderungen kann daher nur in einer verstärkten Innovation in allen Bereichen liegen", begrüßt Weninger die Vergabe der Mittel aus dem Topf der NÖ Technologieförderung.****

Zu den Aufgaben der TecNet Company Technologie- & Beteiligungsmanagement AG zählen die Übernahme und die strategische Leitung für die Umsetzung des niederösterreichischen Technologiekonzeptes unter Einbindung der bestehenden Einrichtungen des Landes Niederösterreich. "Mit den freigegebenen Geldern soll auch ein NÖ-weites Programm zur Verwertung von technologischen Neuerungen und Erfindungen gestartet werden. Programmziele sind unter anderem die Unterstützung von Technologieunternehmen bei der Sicherung und Verwertung des geistigen Eigentums, dem Ausbau einer professionellen Verwertungsstrategie für F&E Einrichtungen, die Verbesserung der Entwicklungschancen und die begleitende Unterstützung in der Gründungsphase", so Weninger abschließend.
(Schluss) ha "

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002