Weinregion Wien - Wirtschaftsfaktor, Erholungsgebiet und Impulsgeber

Ab heute im Arkadenhof des Wiener Rathaus: Weinverkostung und Genuss inmitten der Bundeshauptstadt

Wien (OTS) - (27. Juni 2005) - Ab heute 17.00 Uhr bis Donnerstag, 30. Juni (täglich 17.00 bis 22.00 Uhr) öffnet der Arkadenhof seine Tore für Freunde der Wiener Weinkultur und kulinarischer Hochgenüsse. Vier Tage lang werden über 100 Weine im Rahmen des 1. Wiener Weinpreis der Stadt Wien präsentiert. Die Besucher sind dazu eingeladen, die Weine der Wiener Winzer zu verkosten und sich lukullisch von den Topköchen (Gerer, Willmann, Reitbauer jun. und Gradwohl) verwöhnen zu lassen - und das zu verlockenden Probierpreisen.

Weinregion Wien Mit 717 Hektar Anbaufläche, 320 Wiener Weinhauern (inkl. Hobbyweinhauer) und 150 Buschenschanken ist der Wiener Weinbau beinahe so alt wie die Stadt selbst. Die Wiener Rebfläche verteilt sich auf sechs Bezirke (Döbling, Floridsdorf, Liesing, Favoriten, Hernals, Ottakring) wobei 86% aller Weingärten im 19. und 21. Bezirk zu finden sind. Schon zur Zeit der Kelten und der Römer gab es die wienerische Rebkultur. Mit den eigenen Weingärten innerhalb der Stadtgrenzen hat die Bundeshauptstadt weltweit ganz besonderen Status, denn die Weinberge prägen das Stadtbild und sind ein beliebtes Erholungsgebiet für die Wiener und ihre Gäste. Hier werden zu 82,3 % (das sind 516,7 ha der Wiener Weinanbaugebiete) Weißweine angebaut. Sorten, wie Grüner Veltliner, Riesling, Weißburgunder oder Chardonnay entfalten durch pannonische Klimaeinflüsse sehr fruchtige und elegante Weine. Zunehmend werden von den Wiener Winzerinnen und Winzern auch Rotweine, allen voran Zweigelt und St. Laurent, aber auch internationale Sorten, wie Merlot und Cabernet Sauvignon gekeltert. Ein perfektes Zusammenspiel bieten die fruchtigen Wiener Weine als Begleiter zur Wiener Küche.

Die Weinregion Wien ist aber nicht nur ein Wirtschaftszweig der Arbeitsplätze schafft und sichert und Investitionen tätigt, sondern auch ein landschaftsprägender Lebensraum am Stadtrand, der von vielen Menschen als Naherholungsgebiet genutzt wird. 400.000 Arbeitsstunden werden pro Jahr zur Erhaltung des Weinbaugebietes aufgewendet. Wein liefert einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der landschaftlichen Vielfalt und ist ein Impulsgeber für Initiativen und Veranstaltungen im Bereich Erziehung, Erholung und Tourismus.

WANN: Mo, 27. bis Do, 30. Juni 2005, täglich von 17.00 bis 22.00 Uhr WO: Arkadenhof Rathaus
Die Verkostungskarten um je 2,- Euro für fünf Weinproben und Essensbons um je 3,- Euro pro Gericht eines Starkochs sind am Infopoint im Arkadenhof von 27.-30. Juni von 17.00-22.00 Uhr erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

stadt wien marketing und prater service gmbh
Medienbetreuung
Katharina Kula
Tel.: (01) 3198200-0
kula@wien-event.at
http://www.wien-event.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SWM0001