Kinder-Zirkus Kaos spielt in Floridsdorf

Von Dienstag bis Donnerstag: Fantasievolle Zirkus-Show "Müll". Nähere Auskünfte: Tel. 0650/888 60 10

Wien (OTS) - Junge Menschen im Alter zwischen 7 und 18 Jahren sind die Stars im "Circus Kaos". Von Dienstag, 28. Juni, bis Donnerstag, 30. Juni, gastiert der Kinder-Zirkus mit der neuen Show "Müll" in einer Fabrikshalle der Firma "Interxion" in Wien 21., Shuttleworthstraße 4-8 (im Objekt 50). Die Vorstellungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Eintrittskarten für Kinder und Jugendliche kosten 9 Euro, für Erwachsene beträgt der Preis 13 Euro. Etwa 40 junge Leute präsentieren eine abwechslungsreiche Mischung aus Zirkus-Spektakel und Schauspiel rund um spannende Vorkommnisse auf einer Müll-Deponie. Informationen zum Kinder-Zirkus und dessen Produktion "Müll" sind unter der Rufnummer 0650/888 60 10 zu erfragen.

Jongleure, Einradfahrer und übles "Müll-Monster"

Erreichbar ist die Fabrikshalle in der Shuttleworthstraße 4-8 mit den Straßenbahn-Linien 31 und 33 (bzw. mit der S-Bahn, bis Brünner Straße). Vom gierigen "Müll-Monster" und eigenwilligen "Mist-Käfern" bis hin zum diebischen "Sandler" bevölkern viele Typen die Zirkus-Arena. Der "Circus Kaos" bietet seinen Gästen einen bunten "Manegen-Zauber" mit gefälligen Darbietungen. Da wird meisterlich mit Sachen aus dem Müll jongliert, flugs ein Einrad bestiegen, ein Akrobatik-Kunststück vorgeführt oder dem Publikum mit sonstigen circensischen Künsten imponiert. In der Produktion "Müll" thematisieren die Artisten auf nette Art und Weise wichtige Umweltthemen wie den Wert von Altstoffen.

Als "Zirkus-Direktor" fungiert Tilmann Schleicher, mit seinem Betreuer-Team (20 Personen) macht der Pädagoge seit 14 Jahren junge Leute mit der schillernden Welt des Zirkus vertraut. Die Kinder und Jugendlichen agieren zum Beispiel als Stelzengeher, Clown, Akrobat, Pantomime oder Einradfahrer. Mit viel Elan ist der Artisten-Nachwuchs bei der Sache. Ein besonderes Augenmerk legt Schleicher auf "spielerisches" Lernen in der Gemeinschaft und auf kollektive Erfolgserlebnisse.

Impressario Schleicher, Jahrgang 1955, veranstaltet schon seit Jahren in diversen Wiener Turnsälen Lehrgänge für Artisten der Zukunft. In diesen "Circus-Schulen" (Semester-Preis: 120 Euro) werden locker einzelne Sparten der Artistik unterrichtet, etwa die ersten Schritte in der Akrobatik oder Clownerie. Unter der Telefonnummer 0650/888 60 10 sind Auskünfte über die nächsten Schulungen einzuholen. Das Zirkus-Team betreut laut Schleicher ungefähr 200 Kinder und Jugendliche, 40 Jung-Artisten sind bei der aktuellen Show "Müll" im Einsatz. Die moderne Zirkus-Schau kommt ohne Tier-Nummern aus, Tanz, Schauspiel und Musik werten das Programm auf. Alle Inhalte der Show haben junge Menschen erarbeitet, wie auch bei den früheren Präsentationen "Aka-Ubu" (2004), "Circus-Konzert" (2003) und "Auf der Straße" (2002).

Allgemeine Informationen: o Kinder-Zirkus Kaos: http://www.kaos.at/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009