Gastern feierte 850-Jahr-Jubiläum

Pröll: Gemeinde mit Vergangenheit und Zukunft

St. Pölten (OTS) - Die Marktgemeinde Gastern (Waidhofen an der Thaya) feierte gestern im Beisein von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ihr 850-Jahr-Jubliäum, 75 Jahre Markterhebung und 100 Jahre Pfarrkirche. Im Zuge des Festaktes wurde dem Landeshauptmann in Anerkennung und Würdigung seiner Verdienste auch die Ehrenbürgerschaft der Marktgemeinde verliehen.

"Der Lange Weg Niederösterreichs von einer "toten" Grenzregion zu einer blühenden Region im Herzen Europas ist gekennzeichnet durch unermüdliche Arbeit und den unerschütterlichen Glauben an die Heimat. Gerade im Jubiläumsjahr 2005, wo wir des Friedens, der Freiheit, des Staatsvertrages und der 10-jährigen EU-Mitgliedschaft gedenken, wird uns der Stellenwert unserer unmittelbaren Heimat noch mehr bewusst", betonte Pröll. Gastern sei ein gut verwalteter Ort mit hoher Lebensqualität. Möglich wurde dieser Aufstieg durch eine zukunftsorientierte Kommunalpolitik, vor allem aber durch das Engagement, den Fleiß und die Tüchtigkeit der Bevölkerung. Diese Kommune habe Tradition und Geschichte, aber auch Gegenwart und Zukunft. Niederösterreich dürfe sich glücklich schätzen, Gemeinden vom Schlage Gasterns zu haben.

Der Ort Gastern liegt im nördlichen Waldviertel, zählt rund 380 Einwohner und ist der Gemeindehauptort der Marktgemeinde Gastern, die neun Katastralgemeinden umfasst und 1370 Einwohner zählt. Die derzeitige Gemeindeform hat sich durch Gemeindezusammenlegungen in den Jahren 1967 und 1972 ergeben. Die Pfarrkirche Gastern wurde in den Jahren 1904 und 1905 in neuromanischem Stil erbaut und 1906 dem Heiligen Martin geweiht.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002