Demo gegen Bildungseinsparungen und für Schuldemokratie

700 SchülerInnen folgen Demonstrationsaufruf trotz angedrohter Repressalien

St. Pölten (SPI) - Am Donnerstag, den 23. Juni 2005 organisierte die Aktion Kritischer SchülerInnen NÖ (AKS NÖ) gemeinsam mit St.Pöltener-SchülerInnenvertreterInnen eine Kundgebung gegen das Kaputtsparen der Bildung und für mehr SchülerInnenmitsprache in den Schulen. Die Kundgebung fand um 9.00 Uhr auf dem Landhausplatz im Regierungsviertel statt. "Es geht darum den Anliegen der SchülerInnen Gehör zu verschaffen. Schließlich ist es ihre Bildung und somit ihre Zukunft die von BM Gehrer verspielt wird.", so AKS NÖ Vorsitzender Florian Frühwirt.

"Ganz bewusst prangern wir deshalb auch die Zustände an den Schulen in St. Pölten an. Hier zeigt sich das Ausmaß der 'Gehrerschen-Kaputtsparpolitik'", so Cornelia Travnicek, Schulsprecherin der HTL St.Pölten, die die Frage in den Raum stellt, ob wirklich zuwenig Geld da ist für wasserdichte Dächer in den Schulen oder ob es wirklich sein muss, dass über SchülerInnen im bildungspolitischen Diskurs einfach immer 'nur' drübergefahren wird?

Es sei an der Zeit gemeinsam aufzuzeigen, dass Schülerinnen und Schüler eine andere Bildungspolitik verwirklicht haben wollen. Wir wollen eine Bildungspolitik in der SchülerInnenmitsprache kein Fremdwort bleibt und wir wollen, dass das staatlich finanzierte öffentliche Schulsystem nicht ausgehöhlt sondern im Sinne einer besseren Qualität auch mit den nötigen Geldmitteln ausgestattet wird, so Travnicek und Frühwirt weiter.

Ebenfalls gegen Bildungseinsparungen und für Schuldemokratie spricht sich die aktuelle Kampagne der AKS NÖ unter dem Motto "Einfach drüberfahren" aus. Vor allem wird die Direktwahl der Landes- und BundesschülerInnenvertretung mit dem Ziel eingefordert, dass SchülerInnen endlich über eine wirklich demokratisch legitimierte Vertretung verfügen.

Rückfragen & Kontakt:

AKS Niederösterreich
Kastelicg. 2
3100 St. Pölten
office@aksnoe.at
02742/2255-230

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002