ÖAMTC: Zwischen Wohnanhänger und Kühltransporter eingeklemmt

Muskelkraft hat nicht ausgereicht

Wien (ÖAMTC-Presse) - Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurde Donnerstagvormittag die Crew von Christophorus 2 aus Krems angefordert. Ein Holländer wurde zwischen seinem Wohnanhänger und einem Kühltransporter eingeklemmt.

Wie der ÖAMTC berichtet, wollten Urlauber aus Holland eine kurze Rast auf einem Parkplatz der West Autobahn (A 1) bei Melk einlegen. Der Fahrer hatte aber sichtlich vergessen, die Handbremse bei seinem Fahrzeug - einen VW-Bus mit Wohnanhänger - anzuziehen.

Kurze Zeit nach dem Aussteigen setzte sich das Fahrzeug-Gespann in Bewegung und rollte langsam rückwärts auf einen abgestellten Kühltransporter zu. Der Fahrer, ein 65-jähriger Mann aus Holland, versuchte noch, das Gespann mit Muskelkraft zu stoppen. Vergebens, er wurde zwischen beiden Fahrzeugen eingeklemmt und zog sich Becken- und Wirbelsäulenprellungen zu.

Er wurde mit dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber ins Krankenhaus nach St. Pölten geflogen.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002