Ö3-Verkehrsprognose für das Wochenende vom 24.6. bis 26.6.2005

Wien (OTS) - Das Donauinselfest in Wien, die Airpower 05 in
Zeltweg und die Sommerferien rücken näher. In vier deutschen Bundesländern - sowie in Polen und Slowenien - beginnen die Ferien. In Österreich müssen die Schüler noch mindestens eine Woche auf den Schulschluss warten. Rekordstaus werden daher vorläufig von der Ö3-Verkehrsredaktion noch nicht erwartet.

In vier deutschen Bundesländern beginnen die Sommerferien. In Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein werden die Zeugnisse verteilt, aber auch in Polen und Slowenien dürfen sich die Schüler freuen. Vor allem auf den Transitstrecken Richtung Süden wird einiges los sein, so z.B.: auf der Tauernautobahn (A10), Richtung Villach, vor dem Baustellenbereich beim Hiefler und Ofenauer Tunnel.

Natürlich werden auch wieder viele das Schönwetter für einen Wochenendausflug nutzen. Schon am Freitagnachmittag muss man auf den Stadtausfahrten der größeren Städte mit Verzögerungen rechnen. Baustellen sorgen zusätzlich für Behinderungen u.a.:
- In Wien auf der A23, der Südosttangente, Richtung Südautobahn, beim Knoten Inzersdorf und in Linz, auf der A7, der Mühlkreisautobahn, vor dem Tunnel Bindermichl.

Donauinselfest in Wien:
Zum 22. Mal geht ab Freitag das Wiener Donauinselfest über die Bühne. Auf 22 Bühnen werden an die 2000 Künstler auftreten. Über 2,5 Millionen Besucher werden auch heuer wieder erwartet. Die Ö3 Bühne mit Stars wie den Söhnen Mannheims, Silbermond und Fettes Brot ist bei der Schnellbahnbrück zu finden. Parkplätze rund um die Insel sind Mangelware und sehr schnell besetzt, daher rät die Ö3-Verkehrsredaktion mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, die verstärkt und bis mindestens 1 Uhr Nachts fahren. Während der Nacht sind die Nachtbuslinien verstärkt im Einsatz.
Folgende Linien bringen Sie zur Donauinsel:
- die "U1" bis zur Station "Donauinsel"
- die "U6" bis zur Station "Handelskai" oder "Neue Donau" - von dort gibt es eine Fußwegverbindung zur Donauinsel
- die Schnellbahn bis zur Station "Handelskai"
- die Straßenbahnlinien "31" und "33" bis zur Station "Floridsdorfer Brücke"
- die Straßenbahnlinie "N" bis zum "Friedrich - Engels - Platz"
- die Nachtbuslinien werden verstärkt geführt und die Nightline "N20" ist in allen Nächten während des Festes

Anreise mit dem Auto:
Die Parkplätze sind erfahrungsgemäß sehr bald ausgelastet. Wer trotzdem mit dem Auto kommt, kann im Nahbereich am ehesten entlang der Arbeiterstrandbadstraße und in der Donauturmstraße parken. Noch besser ist es im weiteren Umkreis zu parken - etwa in der Nähe einer U-Bahnhaltestelle, bei einer der "Park and Ride Anlagen", beispielsweise bei Siebenhirten oder Erdberg. Das letzte Stück kann man dann mit den Öffis bewältigen.

Der Ö3-Verkehrsservice informiert an allen Veranstaltungstagen über die detaillierte Verkehrssituation rund um das Donauinselfest. Die besten Ausweichtipps hören Sie direkt von unserem Reporter aus dem Ö3-Verkehrshubschrauber.

Airpower 05:
Am 24. und 25 Juni findet in Zeltweg im Fliegerhorst Hinterstoisser die Flugshow "Airpower 05" statt. Rund 250.000 Zuschauer werden zwei Tage lang die Flugkünste von 300 Piloten aus 20 Nationen bewundern. Um das Veranstaltungsgelände stehen 50.000 Parkplätze zur Verfügung. Von dort werden die Besucher mit kostenlosen Shuttlebussen zu den Vorführungen gebracht.

Tipps für die Anreise:
- Von Wien: Auf der Südautobahn (A2) bis zum Knoten Seebenstein, dann weiter auf der S6 und der S36 bis Zeltweg Ost
- Aus Kärnten: Am besten auf der Südautobahn (A2) bis Klagenfurt, dann über die Friesacher Bundesstraße (B317) nach Judenburg, weiter über die S36 nach Zeltweg West - oder über die Südautobahn (A2) bis Bad St. Leonhard und dann über die Obdacher Bundesstraße (B78) bis Zeltweg.
- Von Graz: Über die Pyhrnautobahn (A9) bis zum Knoten St. Michael. Ab da geht es über die Murtal Schnellstraße (S36) bis Zeltweg Ost. - Aus Salzburg: Auf der Tauernautobahn (A10) bis Ennstal, weiter auf der B320 durch das Ennstal bis zur Pyhrnautobahn. Von dort führt der Weg über die A9 und die S36 nach Zeltweg.
- Und aus Oberösterreich: Über die Westautobahn (A1) bis zum Knoten Voralpenkreuz, weiter auf der Pyhrnautobahn (A9) Richtung Graz.

Wer mit der Bahn anreist, kann das Veranstaltungsgelände vom Bahnhof Zeltweg aus zu Fuß in rund 15 Minuten erreichen.
www.airpower05.at

Move Your Body 2005:
In Baden findet am Sonntag der Badener Stadtlauf "Move Your Body 2005" statt. Zwischen 7 und 14 Uhr sind zahlreiche Straßen in Baden gesperrt u. a. der Erzherzog Rainer Ring, der Kaiser Franz Josef Ring und der Erzherzog Wilhelm Ring. Außerdem besteht ein Parkverbot entlang des Grünen Marktes und am Brusattiplatz.

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Petra Jesenko
Tel.: 01/36069/19121
petra.jesenko@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002