Niederwieser kündigt SPÖ-Konzept gegen Gewalt an Schulen an Utl.: Unterstützung für Lehrkräfte und SchülerInnen

Wien (SK) "Schulen brauchen die Möglichkeit für präventive Maßnahmen gegen Gewalt und Mobbing. Das jetzige Schulsystem ist zu starr, die Lehrkräfte und SchülerInnen werden hier völlig allein gelassen und fühlen sich oft ohnmächtig", weiß SPÖ-Bildungssprecher Erwin Niederwieser und kündigt ein SPÖ-Konzept zu dieser Thematik an, welches derzeit vom Kompetenzteam Bildung erarbeitet und demnächst präsentiert wird. ****

Zentrale Frage sei, warum an Schulen ein Klima der Aggressionen entstehe, wie es abgebaut und nicht noch gefördert werden könne. Die SPÖ sei sich bewusst, dass viele Lehrkräfte und SchülerInnen mit Gewalt und Mobbing konfrontiert sind. Für solche Fälle müsse den Schulen unter anderem ein gewisses Kontingent eingeräumt werden, um spezialisierte Fachleute zu Rate ziehen zu können, schlägt Niederwieser vor. Die pädagogische LehrerInnenrolle verändere sich, da mache es durchaus Sinn, sich Unterstützungsangebote für Lehrpersonen zu überlegen wie dies in vielen Ländern ohnehin schon längst Standard ist, so Niederwieser Donnerstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ.

Andererseits müsse es auch Überlegungen dahingehend geben, inwieweit es einen Zusammenhang von Aggression und dem österreichischen Klassenwiederholungssystem gibt. "SchülerInnen, die durch Sitzenbleiben in eine andere Klasse mit jüngeren MitschülerInnen wechseln müssen, sind emotional zusätzlich stärker belastet. Besser wäre es, wenn sie im Klassenverband bleiben und ihre Defizite durch gezielten Förderunterricht aufholen können", betonte Niederwieser. Außerdem sei der Ausschluss keine Lösung und auch nicht gewünscht, so der SPÖ-Bildungssprecher weiter. Eine moderne Schule brauche eine Bündel an Maßnahmen wie Supervision und Mentoring, um Lehrkräfte und SchülerInnen im Umgang mit dieser sensiblen Thematik zu unterstützen, schloss Niederwieser. (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0014