Superfund Startet Neue Expansionsrunde In Europa

Superfund eröffnet am 23. Juni 2005 erstes Investment-Center in Liechtenstein - Superfund-Finanzprodukte ab jetzt auch in den Niederlanden

Liechtenstein (OTS) - Der österreichische Hedge-Fonds-Spezialist Superfund eröffnet am 23. Juni 2005 ein neues Investment Center in Liechtenstein. Nach dem Opening des prestigeträchtigen Superfund-Flagship-Centers auf New Yorks Fifth Avenue und eines Kundenberatungs-Center in Linz ist Schaan bereits der dritte Standort, den Superfund im Jahre 2005 eröffnet. Damit erfolgt auch der Start zu einer neuen Expansionsrunde in Europa und Asien.

Heute um 19.00 Uhr wird das erste "Superfund Investment Center" in Liechtenstein eröffnet. Zum offiziellen Festakt werden rund 150 Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur erwartet. Für das Fürstentum als neuen Standort spricht nicht nur die Nähe zu Österreich, sondern in erster Linie auch die beeindruckende wirtschaftliche Stärke. Obwohl Liechtenstein nur 34.000 Einwohner zählt, konnte sich das Land als einer der wichtigsten europäischen Finanzplätze für die private Vermögensverwaltung etablieren. Das "Superfund Investment Center Schaan" in der Feldkircher Strasse 4, FL-9494 Schaan ist jeweils von Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Superfund berechnet das optimale Portfolio

Beim Umbau des rund 400 Quadratmeter großen Beratungs-Centers hat Superfund großen Wert auf Transparenz und Funktionalität gelegt, ohne dabei auf die typischen Corporate-Design-Elemente - vom mintgrünen Interieur bis zum Meerwasseraquarium - zu verzichten.

Mittels modernster, eigens entwickelter Berechnungstools ist das Superfund-Team in der Lage, jedem Investor das für ihn optimale Portfolio zu berechnen. "Es ist uns ein großes Anliegen, dass unsere Kunden - egal ob institutionelle oder private Investoren - umfassend und auf höchstem Niveau beraten werden", sagt Superfund-Gründer, CEO und Chairman Christian Baha. "Wir haben hier großen Nachholbedarf gesehen und konnten in Österreich feststellen, dass unsere Kunden diesen Service sehr gerne in Anspruch nehmen."

Im neuen "Superfund Investment Center" bietet der führende Futures-Fonds-Anbieter darüber hinaus praxisorientierte Informationsveranstaltungen zu den zentralen Fragen des langfristigen Vermögensaufbaus an. "Bei uns erfahren sowohl Anfänger als auch Profis mehr über die verschiedenen Strategien der erfolgreichen Geldanlage", sagt Baha. Superfund zählt weltweit mehr als 55.000 Privatanleger zum direkten Kundenstock und ist damit Weltmarktführer in diesem Segment.

Europa-Expansion schreitet zügig voran

Mit der Eröffnung in Liechtenstein startet die Superfund Investment Gruppe eine europaweite Expansionsrunde. "Unsere Superfund-Fonds wurden nun auch von den Behörden in den Niederlanden zum öffentlichen Vertrieb zugelassen", resümiert Baha die neuesten Entwicklungen. Bereits im zweiten Halbjahr 2005 will Baha mit eigener Vertriebsniederlassung in Amsterdam vor Ort präsent sein. Die Superfund Investmentgruppe wurde 1995 von Christian Baha gegründet, bereits 1996 wurde der erste Futures-Fonds für Privatanleger am österreichischen Markt angeboten. Über den Handel mit Futures-Kontrakten an mehr als 100 Futures-Märkten der Welt können die vollautomatischen Superfund-Handelssysteme sowohl bei steigenden als auch bei fallenden Kursen Gewinne erzielen. Superfund beschäftigt derzeit 280 Mitarbeiter und hat unter anderem Niederlassungen in Monaco, Frankfurt, Zürich, New York, Chicago, Grenada, Montevideo, Sao Paulo, Singapur, Hong Kong, Wien, Innsbruck, Graz und Linz.

Rückfragen & Kontakt:

Superfund Asset Management GmbH
Elisabeth Wolfbauer-Schinnerl
Leitung Public Relations
Tel.: 01/24700-34, Mobil: 0676/6357399

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007