Wiener ÖVP fordert Maßnahmen gegen Übergewicht bei Kindern

Wien (OTS) - Verstärkte Maßnahmen gegen Übergewicht bei Kindern in Kindergärten und Schulen mitsamt begleitender Forschung über die Ess-und Lebensgewohnheiten von 3-18jährige und die Schaffung eines entsprechenden medizinischen Kompetenzzentrums in Wien sind die wesentlichen Forderungen, die GR Ingrid Korosec im Rahmen eines Mediengespräches am Donnerstag für ihre Fraktion seitens der Stadtregierung einforderte. Obwohl laut Korosec gegenwärtig jedes vierte Kind in Wien zu dick sei, würde die Stadt Wien angesichts dieser Situation nichts unternehmen. Ebenfalls wurde darauf hingewiesen, dass übergewichtige Kinder schon sehr rasch an gravierenden Folgeerscheinungen - von Diabetes bis zu Gefäßverengungen - leiden würden.

Weitere Informationen: ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien, Tel.:
4000/81 913, zeinitzer.gerhard@oevp.wien.at , im Internet:
http://www.oevp-wien.at/ (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017