Kapsch Gruppe trägt entscheidend zum Gelingen der e-card bei: "High-Tech Made in Austria" für heimisches Gesundheitswesen

Wien (OTS) - Die Einführung der e-card ist im heimischen Gesundheitswesen das zentrale Thema des Jahres 2005. Besonders wichtig bei diesem Großprojekt ist die technologische Infrastruktur, die Implementierung und Wartung. Die Kapsch Gruppe trägt hier mit "High-Tech Made in Austria" entscheidend dazu bei, dass die e-card ein Erfolgsprojekt wird. So übernimmt Kapsch CarrierCom die Verantwortung für die Entwicklung der Hardware für die e-card. Kapsch Components sorgt für die Fertigung und Lieferung der Chipkarten-Lesegeräte (CCR) und der GesundheitsInformationsNetzAdapter für die ca. 12.000 Vertragspartner. Kapsch BusinessCom übernimmt die Implementierung für die Ärzte, die beim größten alternativen Telekom-Anbieter Tele2UTA ihren Zugang zum e-card System bestellen. Neben der optimalen Infrastruktur sorgt das Unternehmen hier auch für die technische Einweisung der jeweiligen praktischen Ärzte ins System.

Im Laufe dieses Jahres werden im Rahmen der e-card Einführung ca. 8 Millionen Versicherte und Angehörige mit Chipkarten und ca. 12.000 Vertragspartner mit geeigneter Software und Chipkarten-Lesegeräten ausgestattet. Damit ist die e-card ein Projekt, das nicht nur organisatorisch, sondern auch technisch besonders anspruchsvoll ist. Die Kapsch Gruppe trägt mit ihrem großen Know-how und ihrer langjährigen Dienstleistungskompetenz dazu bei, dass die Implementierung der e-card rasch und erfolgreich durchgeführt werden kann.

Von der Entwicklung, über die Fertigung bis zur Implementierung:
Die Aktivitäten der Kapsch Gruppe rund um die e-card
Kapsch CarrierCom trägt mit seiner Entwicklungskompetenz die Verantwortung für die Entwicklung der e-card Elektronik im Chipkarten-Lesegerät und im GesundheitsInformationsNetzAdapter (GINA). Im Zuge des e-card Hardware-Designs wurden neben den Wünschen der Auftraggeber auch alle relevanten elektronischen, sicherheitstechnischen und gesetzlichen Anforderungen (CE) implementiert. Kapsch Components fertigt und liefert die beiden zentralen Elemente der e-card in der EDV der Arztpraxen: Die Chipkarten-Lesegeräte (CCR) und die Adapter (GINA) werden für beide Provider - für die Telekom Austria und die Tele2UTA - von Kapsch Components zur Verfügung gestellt.

Kapsch BusinessCom sorgt für Implementierung der e-card bei Tele2UTA Kunden

Kapsch BusinessCom übernimmt einen nicht minder wichtigen Bereich im Zuge der Einführung der e-card. Das Unternehmen wird für alle praktischen Ärzte und daneben u.a. auch für ausgewählte Fach- und Wahlärzte, die ihren Zugang zum neuen Gesundheitssystem bei Tele2UTA bestellen, die Implementierung vor Ort übernehmen. Diese Leistungen umfassen die Installation der gesamten e-card Infrastruktur in der Arztpraxis, die Konfiguration des Systems und seine Inbetriebnahme. Nach der erfolgten Inbetriebnahme führen die Techniker von Kapsch BusinessCom zudem eine Einschulung der Ärzte und des Praxispersonals durch.

"Wir freuen uns, mit unserer jahrelangen Lösungs- und Dienstleistungs-Kompetenz als führender Systemintegrator für Sprach-/Datenlösungen in Österreich maßgeblich zum Gelingen der e-card beitragen zu können", erklärt Alfred Reinprecht, Marketingleiter von Kapsch BusinessCom. "Mit unseren Leistungen in den Arztpraxen stellen wir vor Ort sicher, dass den praktischen Ärzten von Anfang an ein optimal funktionierendes System zur Verfügung steht, das sie auch entsprechend bedienen können."

Über die Kapsch-Gruppe:

Die Kapsch-Gruppe verfolgt eine Synthese aus Tradition, Wirtschaftlichkeit und Wachstum. Mit den Tochterunternehmen Kapsch BusinessCom AG, Kapsch TrafficCom AG und Kapsch CarrierCom AG verbindet sie internationale Ausrichtung und Anspruch auf IT-Leadership mit den Wurzeln eines modernen Familienunternehmens. Kapsch versteht sich aufgrund von Kundenbeziehungen in insgesamt 46 Ländern der Erde als ein global agierendes Unternehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Jutta Hanle
Public Relations Kapsch
BusinessCom
Tel.: +43 (0)50811 5787
E-Mail: jutta.hanle@kapsch.net
www.kapschbusiness.com

Hans-Georg Mayer
Marketing & Communications
Kapsch CarrierCom
Tel.: +43 (0)50811 3664
E-Mail: hans-georg.mayer@kapsch.net
www.kapschcarrier.com


Brigitte Herdlicka
Public Relations Kapsch Gruppe
Tel.: +43 (0)50811 2705
E-Mail: brigitte.herdlicka@kapsch.net
www.kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001