"Sommerfrische" in Ö1: musikalische und literarische Reiseimpressionen ab 3.7.

Wien (OTS) - Musikalische und literarische Reiseimpressionen
stehen im Juli jeweils sonntags ab 13.10 Uhr auf dem Programm von Ö1. In der fünfteiligen Reihe "Sommerfrische" erzählt Wolfgang Schlag von Städten und Landschaften, stellt Autoren und Komponisten vor und spricht über die Bedeutung der Verfasser und ihrer Werke für die besuchten Gegenden.

Wolfgang Schlag begibt sich im Juli mit den Ö1-Hörern auf Sommerfrische - jeweils sonntags ab 13.10 Uhr. In den von ihm ausgewählten Reisegeschichten erzählt Henry Miller vom schönsten Pissoir der Provence, Ermanno Cavazzoni versetzt bei einem Sonntagsausflug ans Meer die ganze Familie mit seinem Fahrstil in Schrecken, Gabriel Laub schwärmt vom "Mütterchen Prag", Cesar Petrescu besucht sein Bukarest "im Morgenland". Die Texte werden von der Schauspielerin Maria Fliri gelesen, die heuer bei den Bregenzer Festspielen in "Liliom" zu sehen ist. Die Musik steuern leidenschaftliche Reisende wie Franz Liszt, Ry Cooder, Nino Rota oder W. A. Mozart bei.

Drei Ausgaben der "Sommerfrische" sind Regionen gewidmet, bei zweien stehen Städtereisen auf dem Programm. In der Auftaktsendung am 3. Juli steht Italien im Mittelpunkt. Zu hören sind etwa die Erzählungen "Das nachdenkliche Mafiahuhn" von Luigi Malerba und "Welcome in Rome" von Ennio Flaiano, für die musikalische Begleitung sorgen Werke von Franz Liszt, Nino Rota oder Gianmaria Testa. Die weiteren Ausgaben der Ö1-"Sommerfrische" führen nach Rom, Prag, Amsterdam, Paris, St. Petersburg (10. Juli); Südfrankreich und Provence (17. Juli); Dubrovnik, Laibach, Tallin, Bukarest, Dublin (24. Juli) und Spanien (31. Juli). Mehr Informationen zum Programm von Österreich 1 sind abrufbar unter http://oe1.ORF.at (ih)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001