VolksstimmeFest 2005

Wiens schönstes Fest findet heuer vom 3. - 4. September im Prater auf der Jesuitenwiese statt

Wien (OTS) - KPÖ-PD: Eine große Bühne weniger, sonst bleibt alles beim Alten: Vor allem die politischen, kulturellen und kulinarischen Bereiche - Wiens schönstes Fest findet wieder statt, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Derzeit verhandelt die KPÖ mit dem Rathaus, zu welchen Konditionen das Festgelände zur Verfügung steht. Offensichtlich ist die Stadt Wien aber auch heuer nicht bereit, das Fest tatsächlich zu unterstützen. Im Gegenteil, der bislang vorgeschriebene Mietpreis und sonstige Auflagen sollen wohl eher zu seiner Verhinderung führen. Daher sind etliche Einsparungen notwendig, um das VolksstimmeFest überhaupt durchführen zu können.

Zur Erinnerung: Nach dem Urteil im deutschen Treuhand-Prozeß hat die KPÖ ihre Geldreserven und das VolksstimmeFest ihre maßgebliche Subventionsgeberin verloren. Verhandlungen mit der Gemeinde Wien um finanzielle Unterstützung haben nichts ergeben: Die politischen Gespräche mit Bgm. Häupl brachten zwar seine persönliche Zusage, das Fest finanziell zu unterstützen. Diese Zusage ist aber bei seinen ausführenden MagistratsbeamtInnen als Anweisung, nur mit Sachleistungen zu helfen, angekommen - und selbst diese stehen heuer wieder in Frage.

Für das Donauinselfest (SPÖ) und das Stadtfest (ÖVP) werden die dem VolksstimmeFest angeboteten Sachleistungen seit je her gratis erbracht und sind in den 1,8 Millionen Euro Gemeinde-Subvention für diese beiden Feste noch gar nicht enthalten. Das VolksstimmeFest musste für diese Leistungen immer bezahlen. Das wochenlange Hin und Her zwischen Politik und Magistrat führte schließlich dazu, dass wir das VolksstimmeFest letztes Jahr aussetzen mussten.

Der Erfolg der Soli-Veranstaltung, die statt des Festes 2004 im Prater abgehalten wurde, hat aber maßgeblich dazu geführt, dass es heuer wieder ein VolksstimmeFest geben wird: Mit der Jura-Soyfer-Bühne, einer großen Bühne mit gemischtem Kulturprogramm, dem Solidorf, der abwechslungsreichen InitiativenStraße, dem Diskussionsbereich, einem reduzierten Sportfest, dem Kinderbereich und der gewohnt vielfältigen Gastronomie. Spiel, Spaß, gute Laune und das erste politische Zusammentreffen nach der Sommerpause sowieso!

Rückfragen & Kontakt:

KPÖ - VolksstimmeFest
Christiane Maringer
0664/344 13 12
volksstimmefest@kpoe.at
http://www.kpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP0001