Leitl neuer Präsident der Small and Medium Entrepreneurs Union (SME UNION) BILD

Wirtschaftsbund-Präsident folgt Jacques Santer nach

Wien (OTS) - Gestern Abend wurde in Brüssel der Präsident des Österreichischen Wirtschaftsbundes Christoph Leitl einstimmig zum neuen Vorsitzenden der SME UNION, des europäischen Wirtschaftsbundes, gewählt. Leitl folgt damit dem ehemaligen EU-Kommissionspräsidenten Jacques Santer nach. Als Hauptziele seiner neuen Funktion nannte Leitl das Wachstum in Europa durch eine Stärkung der kleinen und mittleren Unternehmen anzukurbeln. "Wir wollen ein Wirtschaftswachstum von drei Prozent durch fünf Jahre erreichen, um so zehn Millionen neue Jobs in Europa zu schaffen. Das kann nur erreicht werden, wenn wir die Mehrzahl der Unternehmen, die kleinen und mittleren Betriebe und die Stärken Europas, nämlich Erfindungsreichtum, Kreativität und Innovation fördern", so Leitl. ****

Die SME UNION (www.sme-union.org) wurde als Wirtschaftsplattform der europäischen Volksparteien für die Interessen der Klein- und Mittelbetriebe im Jahr 1996 gegründet. In ihr vereinigt sind 27 Länder aus der Union inklusive Norwegen, Serbien, Kroatien und Albanien. Mit der Wahl Leitls zum SME UNION Präsidenten erhält der Wirtschaftsbund einen direkteren und mehr Einfluss in die Entscheidungsprozesse des Europaparlaments.

(Schluss)

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Bundesleitung/Presse
Tel.: (++43-1) 505 47 96 - 30
t.lang@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0002