HUAINIGG: ÖFFENTLICHER VERKEHR MUSS BARRIEREFREI ZUGÄNGLICH SEIN UND DIE VERKEHRSSICHERHEIT ALLER GEWÄHRLEISTEN

Konzept zur barrierefreien Gestaltung des öffentlichen Verkehrs gefordert

Wien (ÖVP-PK) - "Der öffentliche Verkehr muss barrierefrei zugänglich sein und die Verkehrssicherheit aller Menschen gewährleisten", sagte heute, Mittwoch ÖVP-Behindertensprecher Abg. Dr. Franz-Joseph Huainigg. Um das sicher zu stellen, wurde heute im Verkehrsausschuss ein Entschließungsantrag beschlossen, der Bundesminister Hubert Gorbach auffordert, gemeinsam mit den Ländern, Städten und Gemeinden eine Erhebung durchzuführen und ein Konzept zu erstellen, um künftig die allgemeine Nutzbarkeit und das barrierefreie Bewegen im öffentlichen Raum für ältere und behinderte Menschen zu gewährleisten.

Stufen, nicht abgeschrägte Gehsteigkanten, fehlende Blindenleitsysteme, zu enge Liftkabinen oder unzugängliche öffentliche Verkehrsmittel seien gefährliche und oftmals unüberwindbare Hindernisse für behinderte Menschen, sagte der ÖVP-Behindertensprecher. Blinde Menschen werden durch zu niedrig montierte Verkehrsschilder oder schlecht abgesicherte Baustellen gefährlichen Situationen ausgesetzt. "Die Gefahren und erforderlichen Maßnahmen sind vielschichtig, es ist daher dringend notwendig, diesem Thema strukturiert und umfassend zu begegnen."

Barrierefreiheit ermögliche nicht nur behinderten Menschen Mobilität und Unabhängigkeit, sondern stelle angesichts der demographischen Entwicklung eine große Herausforderung für die Zukunft dar, sagte Huainigg. "Die Planung und Ausgestaltung des öffentlichen Verkehrs muss auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Verkehrsteilnehmer Rücksicht nehmen", dazu werde diese Initiative einen wichtigen Beitrag leisten.

Nachstehend der Antrag im Wortlaut:

"Der Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie wird ersucht, gemeinsam mit den Ländern, Städten und Gemeinden eine Erhebung der Bedürfnisse älterer, behinderter und kleiner Menschen im öffentlichen Verkehr durchzuführen und ein Konzept zu erstellen, welches die Verkehrssicherheit, die allgemeine Nutzbarkeit der öffentlichen Verkehrsmittel sowie das barrierefreie Bewegen im öffentlichen Verkehr für diese Personengruppen gewährleisten soll."

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003